Zum Thema:

28.05.2020 - 09:52Grenzen bleiben geschlossen: Italien noch immer Corona-Hotspot28.05.2020 - 09:52Bund wird In­vesti­tions­kon­trol­len ein­führen26.05.2020 - 10:58Grenzöffnung: Italien möchte mit 15. Juni neu starten23.05.2020 - 09:26Kroatien kündigt Grenzöffnung für Reisende aus Österreich an
Aktuell - Kärnten
© KK

Werden die Grenzen bald geöffnet?

Italien fordert von Österreich Ende der Reise­beschränkungen

Kärnten – Ab Anfang Juni möchte Italien Touristen wieder ins Land lassen. Man erhoffe sich dadurch einen Neustart für den Tourismus. Die italienische Regierung bittet Österreich deshalb um die Aufhebung der Reisebeschränkungen. 

 1 Minuten Lesezeit (207 Wörter) | Änderung am 24.05.2020 - 13.42 Uhr

Wie mehrere Medien berichten, fordert die italienische Regierung von Österreich das Ende der Reisebeschränkung. Ab 3. Juni sollen Touristen wieder nach Italien reisen dürfen, ohne sich danach in eine zweiwöchige Quarantäne begeben zu müssen. Auch Flughäfen sollen wieder öffnen. Durch diese Maßnahmen erhoffe man sich einen Neustart und Aufschwung für den Tourismus. Deswegen auch die dringende Bitte an Österreich, die Grenzen ebenfalls zu öffnen.

Außenminister kündigt Reise nach Wien an

Laut Medienberichten kündigte der italienische Außenminister Luigi di Maio eine Reise nach Wien an, um mit der österreichischen Regierung die Möglichkeit der Aufhebung der Reisebeschränkung genauer zu besprechen. Mit Deutschland, Slowenien und Frankreich solle es bald ähnliche Termine geben. Seitens der österreichischen Regierung wurde jedoch mehrmals betont, dass die Grenzen nur zu jenen Ländern geöffnet werden, die die Corona-Situation unter Kontrolle haben. Ob die Reisebeschränkungen zu Italien seitens Österreich also demnächst wirklich aufgehoben werden, bleibt vorerst unklar. „Ungewiss ist die Urlaubssituation für Italien –  zwar soll die Einreise ab 3. Juni auch für touristische Zwecke wieder möglich sein, die Rückreise nach Österreich unterliegt jedoch weiterhin den strikten Quarantänebestimmungen“, informiert auch der ÖAMTC über die aktuellen Reisebestimmungen.

Kommentare laden
ANZEIGE