fbpx

Zum Thema:

05.07.2020 - 09:30Vierbeiner suchen Lebensplatz30.06.2020 - 13:02Land Kärnten sichert 50 Betten für Kurz- und Über­gangs­pflege28.06.2020 - 10:33Vierbeiner suchen Lebensplatz23.06.2020 - 11:32Neue Pflege­koordinatorin steht mit Rat und Tat zur Seite
Leute - Villach
"Monki" wurde von einer Spaziergängerin gefunden und ins Tierheim Villach gebracht. © Kärntner Tierschutzverein

Kleiner Gast im Tierheim Villach:

So süß: Baby­eichhörnchen „Monki“ wird aufgepäppelt

Villach – Vor einem Monat wurde das Babyeichhörnchen Monki von einer aufmerksamen Spaziergängerin gefunden und ins Tierheim Villach gebracht. Zur Zeit wird das süße Tier von Lehrling Hannah und ihrer Mutter bei ihnen zuhause aufgepäppelt.

 1 Minuten Lesezeit (238 Wörter)

Wenn junge Eichhörnchen Hilfe brauchen, suchen sie instinktiv die Hilfe von Menschen. Das heißt, wenn euch ein verlassenes Eichhörnchen nachläuft und eure Nähe sucht, dann braucht es eure Hilfe, wie uns vom Tierheim Villach erklärt wurde. So auch „Monki“, der von einer Spaziergängerin gefunden wurde und im Tierheim Villach untergekommen ist. Einen Monat lang wurde er von Tierheim-Lehrling Hannah und ihrer Mutter aufgepäppelt und aufgezogen.

Monki wird bald ausgewildert

„Er ist sehr zahm und süß, deswegen haben wir mit der Auswilderungsphase schon begonnen, damit Monki nicht zu jedem Menschen hinläuft, wenn er wieder in der Natur ist“, erzählt uns Monki’s Ziehmama Hannah. Begonnen haben sie damit, ihm beizubringen, selber Nüsse aufzuknacken, was ihn anfänglich nicht so begeistert hat, da er sich an den Babybrei, den er davor gefüttert bekam, verliebt hatte. Mittlerweile ist das kleine Eichhörnchen in guter Form und bereit, in der Natur ausgewildert zu werden. Monki wird bald in den Wäldern beim Faaker See wohnen, wo auch ein Häuschen mit Futter anfänglich für ihn parat stehen wird, bis er dann ganz alleine klarkommt.

Vielleicht seht ihr Monki ja einmal bei einem Spaziergang bei euch an den Bäumen vorbeispringen. Wir wünschen dem kleinen Eichhörnchen auf jeden Fall viel Glück bei seinem Abenteuer in freier Natur.

Kommentare laden
ANZEIGE