fbpx

Zum Thema:

06.07.2020 - 10:51Corona-Neuinfektion: Klagenfurterin ist Pflegeheim-Mitarbeiterin06.07.2020 - 10:26Heute ist „Tag des Kusses“: Wer bekommt einen von dir?06.07.2020 - 10:11TAFRENT wurde Ehren­urkunde zum 30-jährigen Be­stehen ver­liehen06.07.2020 - 09:35Land unterstützt Familien mit wenig Einkommen
Sport - Kärnten
Der Präsident des Kärntner Fußballverbandes, Mag. Klaus Mitterdorfer hat sich heute in einem Offenen Brief an die Bundesregierung gewandt.
Der Präsident des Kärntner Fußballverbandes, Mag. Klaus Mitterdorfer hat sich heute in einem Offenen Brief an die Bundesregierung gewandt. © KK

Meisterschaft nur nach weiteren Lockerungen?

Offener Brief an Bundesregierung: „Fußball ist ein wichtiger Teil unseres Lebens!“

Kärnten – Der Präsident des Kärntner Fußballverbandes (KFV), Mag. Klaus Mitterdorfer, hat am heutigen Montag, dem 25. Mai, einen Offenen Brief an die österreichische Bundesregierung geschrieben. Darin meint er: "Fußball ist ein wichtiger Teil unseres Lebens" und fordert weitere "notwendige Lockerungsmaßnahmen" im Sport.

 1 Minuten Lesezeit (222 Wörter)

„Die vergangenen zehn Wochen waren für uns alle geprägt von Einschränkung, Zurücknahme, Vorsicht und auch großer Sorge“, beginnt der Präsident des KFV, Mag. Klaus Mitterdorfer, den Offenen Brief an die Bundesregierung. Aufgrund der Corona-Maßnahmen war das Trainieren und natürlich auch das Austragen von Spielen nicht möglich.

Sportler brauchen Klarheit

Aufgrund der sinkenden Corona-Zahlen in ganz Österreich und speziell in Kärnten, konnten in vielen Bereichen bereits Lockerungen durchgesetzt werden. Im Amateur und Nachwuchsfußball etwa, so Mitterdorfer, sei bereits ein eingeschränktes Training möglich. Doch auch im Amateursport sei es, so Mitterdorfer, wichtig, aus „sportlicher, wirtschaftlicher und sozialer Sicht“, Klarheit zu haben.

Herbstmeisterschaften nur nach Lockerungen möglich

Im Offenen Brief spricht der Präsident des KFV zum Beispiel die geplanten Meisterschaften im August 2020 an. „Dies setzt für Vereine eine entsprechende Vorbereitung mit einem zeitlich strukturierten Fahrplan voraus“, schreibt Mitterdorfer. Daher fordert er von der Bundesregierung, so bald wie möglich oder jedenfalls im Laufe des Monats Juni weitere Lockerungsmaßnahmen festzulegen. Das sei „die Vorraussetzung, dass eine Herbstmeisterschaft im Amateur- und Nachwuchsfußball möglich ist“, heißt es im Offenen Brief.

„Wir brauchen unseren Sport für unsere Gesundheit, für die notwendige gesellschaftliche Integration und für unser Leben“, schließt Mitterdorfer den Offenen Brief an die Bundesregierung.

Kommentare laden
ANZEIGE