fbpx

Zum Thema:

04.08.2020 - 09:07PKW-Lenker verlor Kontrolle auf regen­nasser Fahr­bahn02.08.2020 - 15:56Schwerer Verkehrsunfall auf der B85 Rosental Straße02.08.2020 - 07:31Unfall mit dem Leicht­motor­rad: Lenker (16) ver­letzt01.08.2020 - 21:53Unfall mit Quad: Alkolenker kam ins Schleudern und überschlug sich
Aktuell - Kärnten
SYMBOLFOTO © pixabay

Arbeitsunfall

17-Jähriger schnitt sich mit Motorsäge in den Unterarm

Techendorf – Im Zuge von privaten privaten Holzschlägerungsarbeiten schnitt sich ein 17 Jahre junger Mann mit einer Motorsäge in den linken Unterarm. Er konnte die Verletzung selbst verbinden und verständigte dann seinen Vater und die Rettungskräfte.

 1 Minuten Lesezeit (127 Wörter)

Am frühen Nachmittag war ein 17-jähriger Mann aus Techendorf allein im privaten Waldstück im Bereich des sogenannten „Nock“ nahe der Lifttrasse der Weissensee Bergbahnen mit privaten Holzschlägerungsarbeiten beschäftigt. Unmittelbar vor Abschluss der Arbeiten schlug die laufende Motorsäge zurück und fügte dem jungen Mann eine Schnittverletzung an der Oberseite des linken Unterarmes zu.

Mit Rettung ins Krankenhaus

Er verband die Wunde selbst und verständigte seinen Vater, der ihn aus dem Wald abholte und zur Talstation der Weissensee Bergbahnen brachte. Dort wurde der unbestimmten Grades Verletzte von den Rettungskräften erstversorgt und in weiterer Folge von der Rettung in das Krankenhaus Spittal/Drau gebracht. Der junge Mann war mit vollständiger Schutzausrüstung in Form von Helm sowie Schnittschutzbekleidung ausgestattet.

Kommentare laden
ANZEIGE