fbpx

Zum Thema:

15.07.2020 - 21:24Weiterhin unbe­ständig: Erst das Wochen­ende ver­spricht Wetter­bes­serung15.07.2020 - 19:36Entscheidung vertagt: Nacht­gastro­nomie muss sich weiter ge­dulden15.07.2020 - 10:40Unverant­wortlich? – Viele Fahrgäste ignorieren Masken­pflicht in Öffis15.07.2020 - 09:38Neuinfektion: Frau aus Wolfsberg mit Corona infiziert
Leute - Kärnten
„Bei den Bad Kleinkirchheimer Bergbahnen ist man entsprechend vorbereitet“, erklärt Vorstand Hansjörg Pflauder.
„Bei den Bad Kleinkirchheimer Bergbahnen ist man entsprechend vorbereitet“, erklärt Vorstand Hansjörg Pflauder. © Bad Kleinkirchheimer Bergbahnen/Gert Perauer

Aufe aufn Berg!

Erste Seil­bahnen öffnen am Pfingst­wochen­ende!

Kärnten – Eine neue Verordnung schafft Gewissheit: Die Seilbahnen werden mit Massenbeförderungsmitteln wie Bus oder Bahn gleichgestellt. Ab Freitag, dem 29. Mai, dürfen sie wieder Gäste transportieren. Mehrere Kärntner Seilbahnen werden bereits am Pfingstwochenende in die Sommersaison starten.

 2 Minuten Lesezeit (337 Wörter)

Im vergangenen Sommer wurden 1,1 Millionen Passagiere von den 16 Kärntner Sommerbergbahnen befördert. „Umso dringlicher war die Frage, ob und wie diese im Sommer genutzt werden können“, so Klaus Herzog, Obmann der WK-Fachgruppe Seilbahnen. Eine neue Verordnung schafft nun Gewissheit: Die Seilbahnen werden mit Massenbeförderungsmitteln wie Bus oder Bahn gleichgestellt.“

Folgende Punkte werden durch die Verordnung vorgegeben:

  • Entscheidend ist, ob Gäste befördert werden, die in einem gemeinsamen Haushalt leben – oder nicht. Gäste, die nicht im gemeinsamen Haushalt leben, müssen einen Abstand von mindestens einem Meter einhalten sowie einen Mund-Nasen-Schutz tragen.
  • Ist aufgrund der Anzahl der Fahrgäste sowie beim Ein- und Aussteigen die Einhaltung des Abstands von mindestens einem Meter nicht möglich, kann davon ausnahmsweise abgewichen werden.

Erste Seilbahnen starten am Pfingstwochenende

Mehrere Kärntner Seilbahnen werden bereits am Pfingstwochenende in die Sommersaison starten. Darunter die Seilbahnen auf der Turracher Höhe, der Petzen, in Brunnach (Bad Kleinkirchheim) oder auf der Gerlitzen Alpe. Sie haben sich in den vergangenen Wochen intensiv auf den Sommersaisonstart vorbereitet und wurden dabei auch auf von der Fachgruppe unterstützt: Es wurden Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen für die Betriebe ausgearbeitet und aktuell werden noch Aushänge zur Information der Gäste an die Mitglieder verschickt.

Bad Kleinkirchheimer Bergbahnen starten in die Sommersaison

„Bei den Bad Kleinkirchheimer Bergbahnen ist man entsprechend vorbereitet und freut sich, dass nun endlich wieder Leben die Gipfel der sanften Nockberge erfüllt“, erklärt zum Beispiel Hansjörg Pflauder, Vorstand der Bad Kleinkirchheimer Bergbahnen. Aktuell werde bei der Unternehmensgruppe kräftig investiert und gebaut.

Neue Erlebnisse:

  • Ab Mitte Juli 2020: Aktiv-Park bei der Bergstation der Biosphärenparkbahn Brunnach (Koordinations- & Bewegungspark – ergänzt um Ruhe- & Relaxinseln mit Blick über den Biosphärenpark Nockberge)
  • Ab Mitte Juli 2020: Kärntens erster Mountain-Yoga-Trail beim Speichersee Brunnach (10 Stationen zum Runterkommen auf knapp 2.000 m Seehöhe)
  • Ab Oktober 2020: Kaiserburg Bob – Kärntners erste Rollbobbahn bei der Kaiserburgbahn Talstation (österreichweit die zweite dieser Art)
Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE