fbpx

Zum Thema:

06.07.2020 - 17:36Uni Klagenfurt eröffnete Zweigstelle in früherem Finanzamt06.07.2020 - 17:22Klagenfurter Ehepaar im Ausland mit Corona infiziert06.07.2020 - 15:35Zwei Neuinfektionen in Klagenfurt: Contact Tracing läuft06.07.2020 - 15:16Klagenfurter Arzt im Visier der Drogen­fahndung
Leute - Klagenfurt
Christian Herzog und Christian Mahkovec (Ordnungsamt), Claus Kügler (Sicherheitskoordinator der Polizei), Erwin Smole (Vorstand STW), Wilfried Kammerer und Jürgen Laßnig (Wasserrettung), Vizebgm. Jürgen Pfeiler (v.l.)
Christian Herzog und Christian Mahkovec (Ordnungsamt), Claus Kügler (Sicherheitskoordinator der Polizei), Erwin Smole (Vorstand STW), Wilfried Kammerer und Jürgen Laßnig (Wasserrettung), Vizebgm. Jürgen Pfeiler (v.l.) © StadtPresse/Wajand

Sicherheitstipps

Diese Regeln gelten für deinen Strandbad-Besuch

Klagenfurt – Die Initiative „Gemeinsam.sicher in Klagenfurt“ gibt in den ersten Tagen der Strandbad-Öffnung Tipps für den Corona-tauglichen Strandbadbesuch. Polizei, Ordnungsamt und Wasserrettung informieren Badegäste vor Ort.

 2 Minuten Lesezeit (296 Wörter)

Morgen, Freitag, öffnet mit dem Strandbad wieder das liebste Freiluftwohnzimmer der Klagenfurterinnen und Klagenfurter. Der Besuch im Bad wird dieses Jahr natürlich anders ablaufen als gewohnt. Die Initiative „Gemeinsam.sicher in Klagenfurt“ informiert daher in den ersten Tagen der Strandbad-Öffnung vor Ort über den Corona-tauglichen Strandbadbesuch und gibt Tipps zum Schutz vor einer Ansteckung.

Gemeinsam.sicher im Strandbad

Die Polizei, das Klagenfurter Ordnungsamt und die Wasserrettung verteilen Info-Flyer und stehen den Badegästen mit Rat und Tat zur Seite. Sicherheitsgemeinderat Vizebürgermeister Jürgen Pfeiler ist überzeugt: „Seit Beginn der Corona-Maßnahmen zeigen wir in Klagenfurt, wie gut es auch in einer Großstadt funktionieren kann. Die sehr niedrige Erkrankungszahl hat die Öffnung des Strandbades ermöglicht. Mit den Sicherheitstipps der Initiative Gemeinsam.sicher leisten wir einen Beitrag, dass der Badespaß für alle ohne negative Folgen bleibt.“

Die Tipps für den Corona-tauglichen Strandbadbesuch im Überblick:

  • Beim Betreten öffentlicher Orte im Freien ist gegenüber Personen, die nicht im gemeinsamen Haushalt leben, ein Abstand von mindestens 1 Meter einzuhalten.
  • Tragen eines Mund-und-Nasen Schutzes für alle Personen, die älter als 6 Jahre sind, in geschlossenen Räumen wie Umkleiden, Toilette-Anlagen, Kassenbereich,… unter gleichzeitiger Einhaltung eines Abstandes von mindestens 1 Meter.
  • Regelmäßiges gründliches Händewaschen mit Seife insbesondere nach dem Schnäuzen, Niesen und Husten, vor dem Berühren von Lebensmitteln und nach dem Toilettenbesuch.
  • Auf Atemhygiene achten! Halte beim Husten oder Niesen Mund und Nase mit dem gebeugten Ellbogen oder einem Papiertaschentuch bedeckt.
  • Betrete das Strandbad nur, wenn du dich gesund fühlst. Solltest du an Husten, Fieber oder anderen Atemwegssymptomen leiden, bleib bitte zuhause und informiere umgehend 1450 oder bei akuten Beschwerden den Notarzt. Sollten Symptome während des Aufenthaltes im Bad auftreten, isoliere dich von anderen Besuchern und rufe sofort die Rettung an.
Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE