fbpx

Zum Thema:

10.07.2020 - 15:40Vier weitere Corona-Neu­infektionen in Kärnten10.07.2020 - 13:33Klagenfurt führt wieder Masken-Pflicht auf Märkten ein10.07.2020 - 13:19Ernennung: Vier Poli­zisten ab jetzt in Leitungs­funktionen10.07.2020 - 11:07Insolvenz: So steht es um die Pizzeria „Monte Christo“
Leute - Klagenfurt
Jugendreferent Stadtrat Markus mit dem Team von WIKI
Jugendreferent Stadtrat Markus mit dem Team von WIKI ©

Seit Mitte Mai:

Super! Youth Points in Klagen­furt haben wieder ge­öffnet

Klagenfurt – Während den Ausgangsbeschränkungen haben die Klagenfurter Jugendzentren ihre Angebote angepasst und vieles für die Jugend online zur Verfügung gestellt. Seit Mitte Mai sind die Youth Points, unter Einhaltung der aktuellen Maßnahmen, wieder geöffnet.

 1 Minuten Lesezeit (141 Wörter) | Änderung am 29.05.2020 - 12.38 Uhr

Endlich wieder Gleichaltrige treffen und gemeinsam Zeit verbringen. Auch der Jugend hat die Coronakrise stark zugesetzt. Es gab zwar viele Online-Angebote, aber der persönliche Kontakt ist in der offenen Jugendarbeit entscheidend. „Es war eine herausfordernde Zeit für die Teams der Jugendzentren, wir haben gemeinsam ein Konzept erarbeitet, mit dem wir unter Einhaltung der vorgeschriebenen Maßnahmen die direkte Jugendarbeit wieder aufnehmen können“, freut sich der zuständige Referent, Stadtrat Markus Geiger, über die Wiedereröffnung.

Die wichtigsten Verhaltensregeln

Die Bedingungen werden laufend angepasst, im Moment sind die wichtigsten Verhaltensregeln folgende: Beim Betreten und Verlassen der Youth Points müssen die Hände desinfiziert, der Abstand eingehalten und im Innenbereich ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden. Wer sich krank fühlt, darf natürlich nicht ins Jugendzentrum kommen. Alle Öffnungszeiten und die detaillierten Covid-19-Maßnahmen sind auch online verfügbar.

Kommentare laden
ANZEIGE