fbpx

Zum Thema:

25.09.2020 - 21:58Covid-19: Kaiser schlägt bundesweite Regelung für Schulen vor24.09.2020 - 10:42Alkoholver­bot und Masken­pflicht bei St. Veiter Ver­gnügungs­park23.09.2020 - 13:41Toll: 7 Kärntner Schulen erhielten Österreichisches Umweltzeichen21.09.2020 - 14:39Masken­pflicht in Veldener Zentrum wieder aufgehoben
Aktuell - Kärnten
© KK

Weitere Lockerungen

Ab Mittwoch: Keine Maskenpflicht mehr in Schulen

Kärnten – Wie Bildungsminister Heinz Faßmann heute verkündete, soll es ab nächster Woche weitere Lockerungen in Österreichs Schulen geben. Beim Betreten der Schulen und auf den Gängen muss ab Mittwoch, 3. Juni, kein Mundschutz mehr getragen werden. 

 1 Minuten Lesezeit (215 Wörter) | Änderung am 30.05.2020 - 11.38 Uhr

Erst gestern, 29. Mai, verkündete die Bundesregierung, dass die Maskenpflicht, bis auf einige Ausnahmen, ab 15. Juni fallen sollte. Auch für Schulen hätte dies ursprünglich gelten sollen. Nun geht es aber schneller als gedacht.

Maskenpflicht in Schulen fällt

Schon am kommenden Mittwoch, 3. Juni, soll die Maskenpflicht an Schulen fallen, das gab heute, laut einem Bericht des Kurier, Bildungsminister Heinz Faßmann bekannt. Das bedeute konkret, beim Betreten der Schulen und auch auf den Gängen sei das Tragen von Masken dann nicht mehr notwendig. Auch Musik- und Turnunterricht soll dem Bericht zufolge wieder an die Schulen zurück kehren.

Landeshauptmann zeigt sich erfreut

Als „sehr erfreulich“ kommentiert der Kärntner Landeshauptmann und Bildungsreferent Peter Kaiser die heute von Bildungsminister Heinz Faßmann angekündigten Lockerungen der COVID-19-Bestimmungen an Schulen: „Dass die dritte Etappe für die Rückkehr zur Normalität an unseren Schulen schon unmittelbar nach Pfingsten und nicht erst am 15. Juni erfolgt, ist eine sehr gute Nachricht. Ich plädiere seit Tagen für eine Aufhebung der Maskenpflicht – genau das passiert nun ab 3. Juni: Die Maskenpflicht fällt, das Tragen eines Nasen-Mund-Schutzes erfolgt künftig nur noch freiwillig. Das ist gut und vernünftig“, sagt der Landeshauptmann. Als „besonders vernünftig“ bezeichnet Kaiser die Wiederaufnahme des Bewegungs- und Sportunterrichts.

Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE