fbpx

Zum Thema:

25.10.2020 - 11:21Beim Gasthaus Pirker: Brand in der Räucherkammer24.10.2020 - 18:34Obdachlosenheim soll ausgelagert werden: „Das ist ein Fehler“24.10.2020 - 18:15Neue Sporthalle für Klagenfurter Turnverein24.10.2020 - 14:56280 Standler warten am Ursulamarkt auf euch
Aktuell - Kärnten
© KK

Dritter Autocorso am 31. Mai:

Viel Polizei bei Corona-Demo: Über 150 Autos nehmen teil

Klagenfurt – Heute, am Sonntag, dem 31. Mai 2020, startete um 9.45 Uhr die dritte Demonstration mit einem Autocorso gegen die Corona-Maßnahmen. Auch heute haben sich einige Menschen dazu eingefunden. Viel Polizei ist vor Ort, um den geregelten Ablauf sicherzustellen. An die Beamten werden gelbe Rosen verteilt.

 2 Minuten Lesezeit (244 Wörter) | Änderung am 31.05.2020 - 10.50 Uhr

Auf Rückfrage wurde erklärt, dass Blumen als Zeichen der Solidarität an die Polizei verteilt wird Die Teilnehmer erschienen heute mit Plakaten und Kärntner Fahnen am Auto – wie immer vor der Landesregierung. Wie auch bei den letzten beiden Malen wurde die Demo von  Martin Rutter organisiert. Die Themen der Demo umfassen „die Einschränkung der Bewegungsfreiheit und einen möglichen Impfzwang“. Zudem  wird „eine Entschädigung für die Verluste, welche durch die Maßnahmen der österreichischen Regierung entstanden sind“ gefordert.

Wieder viele Teilnehmer, aber ruhiger..

Bei den letzten beiden Demonstrationen waren einige Polizeibeamte vor Ort, viele Menschen und unzählige Autos fanden sich ein. Auch heute, am Pfingstsonntag, waren viele Teilnehmer vor Ort. Ähnlich viele Teilnehmer wie bei den letzten Malen. Die Polizei regelt den Verkehr und sorgt für einen sicheren Ablauf. Der Lokalaugenschein von 5 Minuten zeigt: Alles läuft etwas ruhiger ab, als bei den beiden Demonstrationen vorher. Die Bahnhofstrasse ist voller teilnehmender Autos – es sind heute in etwas 150 PKW´s vor Ort. Jedoch verzichtet man heute auf Lärm durch Hupen.

Umleitung der Busse

Aus diesem Grund wird der Ring im Bereich der Landesregierung gesperrt. Ab 9 Uhr (für ungefähr 2 Stunden) werden die Haltestellen „Karfreitstraße“, „Landesregierung“ und „Wirtschaftskammer“ von den KMG-Linien 31, 40, 41, 42, 80, 85 sowie der Linie B nicht bedient. Die betroffenen KMG-Linien 40, 41, 42, 80, 85 und B verkehren über eine Umleitung.

Kommentare laden
ANZEIGE