fbpx

Zum Thema:

27.09.2020 - 19:563:4-Nieder­lage beim VSV-Heim­spiel27.09.2020 - 17:47Dreiteilige Veran­staltungs­reihe mit pro­minenten Re­ferenten27.09.2020 - 15:02Das Rautterhaus – Ein Villacher Ur­gestein26.09.2020 - 17:09Starker Anstieg: Zwölf neue Corona­fälle im Bezirk Hermagor
Aktuell - Villach
Ab dem morgigen Dienstag, dem 2. Juni, sind in Villach wieder Parkgebühren zu zahlen.
Ab dem morgigen Dienstag, dem 2. Juni, sind in Villach wieder Parkgebühren zu zahlen. © 5min

Nicht vergessen!

Ab morgen: Villacher Park­gebühren kommen zurück

Villach – Deutlich länger als in vielen anderen Städten Österreichs verzichtete Villach auf das üblicherweise zu entrichtende Parkgeld. Ab dem morgigen Dienstag, dem 2. Juni, wird sich das aber wieder ändern.

 1 Minuten Lesezeit (230 Wörter)

Bereits Anfang Mai sind die meisten anderen Städte in Österreich wieder zur Gebührenpflicht zurückgekehrt. In Villach konnte man etwas länger gratis parken. Nun wird sich das aber auch in der Draustadt ändern: Ab dem morgigen Dienstag, dem 2. Juni, sind wieder Parkgebühren zu entrichten. Wie schon vor Corona gelten dann in Villachs Kurzparkzonen Regeln.

Kurzparkzonen Regeln in Villach:

Montags bis donnerstags (8 bis 18 Uhr) sowie freitagvormittags (8 bis 12 Uhr) sind 50 Cent pro halbe Stunde Parken zu zahlen. Die maximale Parkzeit beträgt drei Stunden. Die ersten 20 Minuten sind grundsätzlich gratis. Wer mit diesen 20 Minuten für eine kurze Erledigung sein Auslangen findet, kann also gratis parken, muss aber seine Ankunftszeit sichtbar im Auto vermerken.

Freitagnachmittags (12 bis 18 Uhr) sowie an Samstagen (8 bis 13 Uhr) können die Kurzparkzonen generell gratis genützt werden. Die maximale Parkdauer von drei Stunden gilt dennoch. Also: unbedingt Parkuhr verwenden.

Nun auch Zahlen per Bankomatkarte möglich

Neu ist ab morgen die Möglichkeit, Parkgebühren via Bankomat- oder Kreditkarte zu begleichen. Alle 45 Automaten wurden in den vergangenen Wochen mit entsprechenden Einheiten für bargeldloses Zahlen ausgestattet. Auch die Umwandlung von City-Bonus-Guthaben in Parkzeit ist, wie bisher, möglich. Guthaben kann man durch Einkäufe bei den weit mehr als 100 Partnerbetrieben in der Innenstadt erwerben. City-Bonus-Anhänger mit Guthabenspeicher sind im Büro des Stadtmarketings am Hans-Gasser-Platz (alte Hauptfeuerwache) erhältlich.

Kommentare laden
ANZEIGE