fbpx

Zum Thema:

14.07.2020 - 07:00Von Baum am Kopf getroffen: Landwirt stürzte mit Traktor 200 Meter ab13.07.2020 - 17:43LKW-Fahrer rettete sich aus abstürzendem Fahrzeug13.07.2020 - 14:35Mitten am Zebrastreifen: PKW erfasste Fußgänger13.07.2020 - 14:34Kärntner schwer verletzt nach Unfall mit Kreissäge
Aktuell - Kärnten
SYMBOLFOTO © Feuerwehr Töplitsch

Fahrzeug rutschte über Böschung

Drei Verletzte bei Überholmanöver: PKW überschlug sich

St. Andrä – Auf der Packer Bundesstraße kam es heute zu einem Verkehrsunfall. Ein PKW-Lenker wollte gerade überholen, als ein zweiter PKW-Lenker plötzlich in eine Seitenstraße einbog. Es kam zur Kollision. Dabei wurden drei Personen verletzt.

 1 Minuten Lesezeit (137 Wörter)

Ein 29-jähriger afghanischer Staatsbürger lenkte heute, 2. Juni, am späten Nachmittag, seinen PKW in einer PKW-Kolone auf der Packer Bundesstraße, im Bereich von St. Andrä, in Richtung Wolfsberg. Als die Kolone langsamer wurde wollte er diese überholen. Zur gleichen Zeit wollte der Lenker des ersten PKW der Kolone, ein 63-jähriger Mann aus Wolfsberg, mit seinem PKW nach links in die Pirker Gemeindestraße einbiegen. Dabei kam es zur seitlichen Kollision der beiden Fahrzeuge.

Drei Personen wurden verletzt

Der PKW des 29-Jährigen kam nach der Kollision ins Schleudern, überschlug sich und rutschte rechts über die Böschung. Der 29-Jährige und seine beiden Beifahrer, ein 22-jähriger und ein 29-jähriger afghanischer Staatsbürger wurden unbestimmten Grades verletzt in das Landeskrankenhaus Wolfsberg eingeliefert. Der 63-Jährige blieb unverletzt. An beiden PKWs entstand Totalschaden.

Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE