fbpx

Zum Thema:

13.07.2020 - 08:30Klagenfurter gewinnen Kanu-Staats­meisterschaften12.07.2020 - 18:10Bangen um Boll­werk-Disco: „Eine ganze Bran­che wartet auf Antworten“12.07.2020 - 12:18Minimundus: Freier Eintritt am Montag und Dienstag12.07.2020 - 11:14Austria Klagenfurt: Neuer Tormann Philipp Menzel (21) vom VfL Wolfsburg
Leute - Klagenfurt
Am Samstag werden sich hier hunderte Demonstranten tummeln.
Am Samstag werden sich hier hunderte Demonstranten tummeln. © Bettina Nikolic

Protestwelle schwappt nach Kärnten

Demo in Klagen­furt: Ge­mein­sam gegen Ras­sismus

Neuer Platz – Unter dem Motto "Breathe Together" findet am Samstag, dem 6. Juni 2020, eine Demonstration gegen Rassismus am Neuen Platz in Klagenfurt statt. Organisator ist das Klagenfurter Musiktalent Ian Jules. 

 2 Minuten Lesezeit (282 Wörter) | Änderung am 04.06.2020 - 12.05 Uhr

Gegenüber 5 Minuten erklärt der Hip-Hop-Musiker Ian Jules, dass er seine Reichweite nutzten möchte, um auf die „Black Lives Matter“-Bewegung hinzuweisen. Gemeinsam mit seinem Bruder sowie zahlreichen Anhängern will er am Samstag, dem 6. Juni 2020, um 14 Uhr, am Neuen Platz gegen Rassismus und Polizeigewalt demonstrieren.

Hunderte Demonstranten werden erwartet

Die Demo in Klagenfurt ist eine von vielen, die zurzeit auf der ganzen Welt durchgeführt werden. Grund ist der Tod von George Floyd. Wie Medien weltweit berichten, verstarb der Afroamerikaner Ende Mai, nachdem ein weißer Polizist sein Knie mehrere Minuten auf Floyds Hals gedrückt hatte. „Seine letzten Worte sollen ‚I can’t breathe‘ gewesen sein“, berichtet Ian gegenüber 5 Minuten. „Daher wollen wir unter dem Motto ‚Breathe together‘ aufmarschieren.“ Wie der Organisator berichtet, werden zwischen 100 und 200 Leute erwartet.

ANZEIGE
Gemeinsam mit seinem Bruder<br data-lazy-src=

„Come as you are“

Der leidenschaftliche Musiker und nun auch Aktivist bittet die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit Mund-Nasen-Schutz zu kommen. „Wir wollen uns an die Covid-19 Maßnahmen halten“, betont er. Auch vor Ort seien 200 Stück mit dem Aufdruck einer BLM-Faust erhältlich. Ansonsten gilt „come as you are“. Ian: „Jeder kann kommen, wie er will.“ Auch Plakate und Schilder seien natürlich gern gesehen.

„Zeit für den Mensch“

Ziel der Demo ist es auf Polizeigewalt und Rassismus aufmerksam zu machen. „Es findet nicht nur in den USA statt“, so Ian. Er selbst will nicht wegschauen und bittet auch andere sich eineinhalb Stunden Zeit für den Menschen zu nehmen und an der Demonstration am Samstag teilzunehmen.

ANZEIGE
Für die BLM-Demonstration gilt: „Come as you are“

Für die BLM-Demonstration gilt: „Come as you are“ - © Phips McCloud

Kommentare laden
ANZEIGE