fbpx

Zum Thema:

07.07.2020 - 16:08Neuinfektion im Bezirk Klagen­furt-Land06.07.2020 - 17:22Klagenfurter Ehepaar im Ausland mit Corona infiziert06.07.2020 - 15:35Zwei Neuinfektionen in Klagenfurt: Contact Tracing läuft06.07.2020 - 14:46Schlachthof-Mitarbeiter werden auf Covid-19 getestet
Leute - Klagenfurt
Über die Praxis von Dr. Uwe Rascher könnt ihr Corona-Antikörpertests durchführen lassen.
Über die Praxis von Dr. Uwe Rascher könnt ihr Corona-Antikörpertests durchführen lassen. © Dr. Uwe Rascher

Klagenfurter Ordination bietet Gewissheit

Corona-Anti­körper­test: So läuft er ab

Klagenfurt – Würdet ihr es wissen wollen? Seit Ende April bietet der Klagenfurter Arzt Dr. Uwe Rascher sogenannte Antikörpertests an. Ein solcher Test besagt mit hoher Wahrscheinlichkeit, ob eine Corona-Infektion durchgemacht wurde oder nicht. Wir waren neugierig und haben nachgefragt: Wie funktioniert das?

 2 Minuten Lesezeit (298 Wörter)

Dr. Uwe Rascher ist in Klagenfurt als praktischer Arzt und Sportmediziner tätig. Hauptsächlich konzentriert er sich auf den Stoffwechsel, Ernährung und Hormone. Doch seit April bietet er auch Antikörpertests auf Corona SARS CoV 2 in seiner Ordination an. Wie er im Gespräch mit 5 Minuten erklärt, werden diese über das medizinische Labor von Dr. Perné in Klagenfurt durchgeführt und zeigen mit hoher Wahrscheinlichkeit, ob die Patientin oder der Patient bereits eine Covid-19 Infektion durchgemacht hat oder nicht.

Nur ein kleiner Pieks

Wie Dr. Rascher gegenüber 5 Minuten erklärt, reicht dafür eine einfache Blutabnahme. „Diese wird dann vom Labor untersucht“, so Rascher. „Dort wird geschaut, ob das Immunsystem Antikörper gegen das Coronavirus gebildet hat.“ Eine Woche später hat man das Ergebnis. Wie der praktische Arzt betont, werde der Test durch ein zertifiziertes Labor durchgeführt und bietet eine hohe Sicherheit. Das bedeutet: „Ist der Test negativ, kann die Person zu 100 Prozent sicher sein, noch keinen Kontakt mit dem Erreger gehabt zu haben. Fällt der Test positiv aus, dann besteht eine 98,5 prozentige Sicherheit.“ Somit habe der Test eine gute Aussagekraft.

„Bisher alle Antikörpertests negativ“

Wie der Mediziner auf Nachfrage bestätigt, gab es bisher noch kein positives Ergebnis in seiner Ordination. „Alle Antikörpertests waren negativ.“ Allein in den ersten beiden Wochen seien über 50 Testungen durchgeführt worden. Mittlerweile sei die Nachfrage aber gesunken. „Viele wollen einfach die Gewissheit, ob sie Kontakt mit dem Virus hatten. Oft ist es reine Neugier“, sagt Rascher. Außerdem könne festgestellt werden, ob man für eine Plasma Spende geeignet ist. „Genesene Personen können aktuell Erkrankte so beim Heilungsprozess unterstützen“, erklärt uns der Arzt. Ganz gratis ist der Antikörpertest aber nicht. Rund 50 Euro muss man pro Testung bezahlen.

Kommentare laden
ANZEIGE