fbpx

Zum Thema:

15.07.2020 - 19:36Entscheidung vertagt: Nacht­gastro­nomie muss sich weiter ge­dulden15.07.2020 - 10:40Unverant­wortlich? – Viele Fahrgäste ignorieren Masken­pflicht in Öffis15.07.2020 - 09:38Neuinfektion: Frau aus Wolfsberg mit Corona infiziert14.07.2020 - 21:58Der Mittwoch wird un­be­ständig und kühl
Leute - Kärnten
© pixabay

Schon unterschrieben?

Tierschutz­­volksbegehren sammelt noch bis zum 29. Juni

Kärnten – Der Countdown läuft. Nur noch 21 Tage stehen zur Verfügung, um noch rund 20.000 Unterschriften zu sammeln.

 1 Minuten Lesezeit (169 Wörter) | Änderung am 05.06.2020 - 07.53 Uhr

In allen 132 Kärntner Gemeinden wurde das Tierschutzvolksbegehren bereits unterschrieben. Damit zählt das Bundesland zu den stärksten Regionen. Das Tierschutzvolksbegehren startete Anfang Juni in seine finale Phase. Ursprünglich wollte man bis Jahresende über Zusammenhänge von Tierwohl, Umweltschutz und Ernährung informieren, den Dialog fördern und Unterstützungserklärungen sammeln. Die Coronakrise zwang die Initiatoren jedoch zu einer Abkürzung. Nun beschränkt man sich auf die Erreichung der 100.000 Unterschriften, die für eine verpflichtende parlamentarische Behandlung nötig sind. Weniger als 20.000 fehlen dazu bundesweit noch.

Der Countdown läuft

„Nur noch genau 21 Tage stehen uns zur Verfügung, um noch rund 20.000 Unterschriften zu sammeln. Diese Summe benötigen wir, damit das Tierschutzvolksbegehren verpflichtend im Nationalrat behandelt werden muss. Wenn wir das schaffen, dann haben wir viel erreicht. Und noch viel mehr liegt vor uns“, teilt Länderkoordinatorin Sandra Planer in einer Presseaussendung mit.

Bis inklusive Montag 29. Juni 2020 um 20 Uhr hat man noch die Möglichkeit auf jedem Gemeindeamt und online mit Handysignatur zu unterschreiben.

Kommentare laden
ANZEIGE