fbpx

Zum Thema:

15.07.2020 - 16:44Harte Biker er­füllten Herzens­wunsch in An­zug und Kra­watte15.07.2020 - 16:39ÖEHV: Villacher Wahl­ergeb­nis sorgt für Mei­nungs­ver­schieden­heiten15.07.2020 - 15:03Sicherer Service: „Rad Butler“ passen auf dein Fahrrad auf14.07.2020 - 16:27Bauarbeiten: Hier ist mit Ver­kehrs­be­hinde­rungen zu rechnen
Leute - Villach
© Stadt Villlach/Karin Wernig

Blumenzwiebeln verschenkt

Blühender Erfolg: Re-Use-Blumen aus dem Stadt­garten

Villach – Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Stadtgartens haben am Freitag allen Gartenfreunden eine Freude bereitet. Rund 25.000 Blumenzwiebeln wurden in "Überraschungspaketen" verschenkt, damit sie in privaten Gärten erblühen können.

 1 Minuten Lesezeit (136 Wörter) | Änderung am 05.06.2020 - 22.00 Uhr

Noch vor wenigen Wochen verschönerten tausende Tulpen und Narzissen das städtische Erscheinungsbild und sorgten für Frühlingsstimmung unter den Villacherinnen und Villachern. „In der Zwischenzeit haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Stadtgartens schon die Sommerbepflanzung ausgebracht und die Beete für die Saison vorbereitet. Die Zwiebeln der Frühjahrsblüher wurden zu einem guten Teil eingesammelt“, erklärt Nachhaltigkeitsreferentin Vizebürgermeisterin Irene Hochstetter-Lackner.

Großer Anklang

Gut 25.000 dieser Zwiebeln – insgesamt wurden rund 50.000 ausgesetzt – wurden am Freitag an die Villacherinnen und Villacher verschenkt. „Wir praktizieren diese nachhaltige Idee schon seit Jahren. Die Tulpen und Narzissen wachsen im kommenden Frühling an einem schönen, neuen Platz in privaten Gärten. So werden die Zwiebeln gut wiederverwendet“, sagt Hochstetter-Lackner. Die Frühjahrsblüher waren innerhalb von nur einer Stunde verteilt.

Kommentare laden
ANZEIGE