fbpx

Zum Thema:

19.01.2021 - 10:50Veldener Biblio­thek wurden neue Akzente ver­liehen07.01.2021 - 11:45Hauskrankenhilfe Velden baut neues Betriebsgebäude05.01.2021 - 13:17Freude in Velden: Neubau des Hochbehälter in Oberwinklern05.01.2021 - 10:37Lokale gesucht: Burger Boutique möchte neue Filialen eröffnen
Aktuell - Villach
Beim Verladen sind Elemente herabgestürzt.
SYMBOLFOTO Beim Verladen sind Elemente herabgestürzt. © FF St. Margareten im Rosental

Druch herabstürzende Teile

Zwei Männer von LKW ge­schleudert

Velden – Am 8. Juni 2020 gegen 8.00 Uhr wurden auf einer Baustelle in Velden, Bezirk Villach, Schalelemente auf einen LKW verladen. Beim Absetzen der Schalelemente rutschten die Haltegurte zusammen, die Schalelemente stürzten aus den Haltegurten und verletzten zwei Männer.

 1 Minuten Lesezeit (130 Wörter) | Änderung am 08.06.2020 - 18.54 Uhr

Der Kran wurde mittels Fernbedienung bedient. Es wurden zuvor drei Schalelemente der Größe 2,70 Meter x 2,70 Meter von einem 37-jährigen Facharbeiter aus dem Bezirk Klagenfurt mit Haltegurte für das Überheben vorbereitet. Die Haltegurte wurden in Karabinerhaken eingehängt und vom Kranführer hochgehoben. Beim Absetzen der Schalelemente durch einen 37-jährigen Kranführer aus Klagenfurt rutschten die Haltegurte zusammen und die Schalelemente stürzten aus den Haltegurten. Im Bereich der abgesenkten Bordwand des LKW befanden sich zu diesem Zeitpunkt der 40-jährige LKW-Lenker aus dem Bezirk Klagenfurt, und ein 40-jähriger Facharbeiter aus Klagenfurt, welche durch die zu Boden stürzenden Schalelemente von der Bordwand geschleudert wurden. Die beiden Männer wurden vom Roten Kreuz mit Verletzungen unbestimmten Grades ins LKH Villach gebracht. Fremdverschulden konnte nicht ermittelt werden.

Schlagwörter:
ANZEIGE