fbpx

Zum Thema:

21.04.2021 - 08:37Toll: Bad Bleiberger halfen gemeinsam Müll aufzusammeln20.04.2021 - 20:19Volksschule nach mehreren Corona­fällen geschlossen14.04.2021 - 18:48VSV-Bande wandert ins Hochtal06.04.2021 - 11:18Rekord: Bad Bleiberg hat den meisten Neuschnee
Wirtschaft - Villach
© Gemeinde Bad Bleiberg

Mit Selbstbedienung und Beratung

Einsatz hat sich gelohnt: Raiffeisen Filiale bleibt erhalten

Bad Bleiberg – Die Raiffeisen Bank Villach plante wie berichtet ihre Filiale in Bad Bleiberg zu schließen bzw. nur mehr mit Selbstbedienungsbetrieb ohne Berater vor Ort zu führen. Das wollte die Gemeinde Bad Bleiberg nicht auf sich sitzen lassen und hat eine Petition und eine Unterschriftenaktion ins Leben gerufen. Der Einsatz hat sich gelohnt, wie Bürgermeister Christian Hecher auf Facebook bekannt gibt.

 1 Minuten Lesezeit (191 Wörter) | Änderung am 08.06.2020 - 19.17 Uhr

Der Einsatz der Bad Bleiberger hat sich gelohnt: Nach zahlreichen Gesprächen, einer Petition des Gemeinderates, der Sammlung von Unterschriften und durch den Rückhalt der heimischen Betriebe, Bürger und Vereine konnte einvernehmlich mit der Raiffeisenbank ein Kompromiss für den Verbleib der Filiale in Bad Bleiberg erzielt werden.

Selbstbedienungsangebot erweitert

Am Standort soll das Selbstbedienungsangebot erweitert werden. Eine persönliche Beratung soll es  außerdem jeweils zu Monatsbeginn in gewohnter Form in allen finanziellen Angelegenheiten durch die vertrauten Bediensteten geben. „Hierbei wurde speziell an unsere ältere Generation und unsere Betriebe gedacht, wobei die Öffnungszeiten dafür rechtzeitig im Vorfeld bekanntgegeben und in der Filiale ausgehängt werden“, so Bürgermeister Christian Hecher auf Facebook.

Wichtige infrastrukturelle Einrichtung

Der Erhalt dieser wichtigen infrastrukturellen Einrichtung war der Marktgemeinde und dessen Bürgern ein großes Anliegen. „Mein Dank gilt vor allem der Geschäftsleitung und dem zuständigen Vorstand der Raiba, welche die Agenda nochmals beraten und unsere vorgebrachten Argumente auch in Erwägung gezogen haben, sowie allen sonstigen Unterstützern, die für den Erhalt der Filiale im Hochtal eingetreten sind“, so Hecher.

ANZEIGE