fbpx

Weitere Artikel:

11.07.2020 - 10:25Zwei Neuin­fektionen in Kärnten11.07.2020 - 10:14Nur 500 Tickets: Die Fête Blanche findet heuer statt11.07.2020 - 10:03Baumann: „Erneut Mega-Panne der städtischen Bauabteilung“11.07.2020 - 09:38Spielabbruch wegen Unwetter: Vier Tore – und dann war’s aus!11.07.2020 - 09:09Regen und Gewitter: Es wird deutlich kühler
© Shutterstock

So kannst du profitieren

Das ist der Grund, warum DU anfangen solltest, in Krypto zu investieren

Österreich – Das Wort „Kryptowährung" klingt vielleicht wie etwas aus einem Sci-Fi-Film – und nach vielen Zahlen. Es ist ein bisschen kompliziert zu verstehen, besonders für Anfänger, aber es macht tatsächlich Spaß, mehr darüber zu lernen – besonders weil man davon profitieren kann.

 6 Minuten Lesezeit (791 Wörter) | Änderung am 09.06.2020 - 11.10 Uhr

Es gibt viele Fragen darüber, wer berechtigt ist, in Kryptowährung zu investieren. Um die Wahrheit zu sagen: Jeder kann das. Tatsächlich gibt es eine große Vielzahl von Möglichkeiten, zu kaufen und zu investieren. Alles, was man tun muss, ist die gewünschte Kryptowährung aus den Tausenden auszuwählen, die auf dem Markt erhältlich sind. Es gibt außerdem viele Krypto-Investitionstipps im Internet.

Ja, Bitcoin ist die beliebteste und wesentlich teurer. Aber es gibt viele Alternativen, die auch als Altcoins bekannt sind.

Genau so, wie man lernt, wie man ein Unternehmen gründet, muss man auch herausfinden, wie Kryptowährungen funktionieren und wie hoch der Return on Investment (ROI) ist. Je mehr man weiß, desto einfacher ist es, die eigenen Möglichkeiten auszuloten und zu prüfen, wie man mehr verdienen kann.

Wie kann man also investieren und von der Kryptowährung profitieren?

Schritt Nr. 1: Recherchieren

Hier ist ein einfacher Tipp für dich: Investiere nicht aufgrund von Rummel und Getöse. Zunächst einmal ist es zu riskant. Und Zweitens: Der viele Trubel um eine Sache rechtfertigt noch lange keine Investition. Die beste Art und Weise, nach der besten Kryptowährung zu suchen, besteht darin, gründlich zu recherchieren und jede Kleinigkeit zu analysieren. Außerdem sollte man sich mit den Begriffen vertraut machen.

Schritt Nr. 2: Risiken kalkulieren

Eine Investition in Kryptowährung ist nicht dasselbe wie eine Investition in einen neu erschienenen hochwertigen Spiele-PC. Der Grund dafür ist die Volatilität der Krypto-Währung. Es ist auch wichtig, das Risiko zu verstehen, das mit der Nutzung einer Internetverbindung für die Kryptowährung verbunden ist. Ergreife Maßnahmen und sorge dafür, dass die Währung sich an einem sicheren Ort befindet. Um das zu erreichen, gibt es zwei Möglichkeiten: Cold Storage und Hot Storage. Cold Storage bedeutet, dass der Speicher nicht mit dem Internet verbunden ist, während Hot Storage das Internet und einen gesicherten Authentifizierungsprozess voraussetzt, um Zugang zu erhalten.

Schritt Nr. 3: Eine Börse auswählen

Um selbst Kryptowährung besitzen zu können, musst du die vertrauenswürdigste Austauschplattform wählen. Es gibt Hunderte davon. Hier sind einige der empfohlenen Krypto-Austauschplattformen:

  • BTCXE
  • Binance
  • Coinbase
  • KuCoin
  • Changelly
  • Bybit
  • Bitfinex
  • CEX

Schritt Nr. 4: Auswahl der Währung

Wie bereits erwähnt, gibt es Tausende von Altcoins auf dem Markt. Angesichts der Vielzahl von Auswahlmöglichkeiten muss man nur noch das Beste für sich herauspicken.

Hier sind einige der Kryptowährungen auf dem Markt:

  • Bitcoin (BTC) – beliebteste Kryptowährung auf dem Markt
  • Ethereum (ETH) – garantiert die Eliminierung von Transaktionen Dritter
  • Ripple (XRP) – schnellste Kryptowährung, bei der Transaktionen in nur vier Sekunden durchgeführt werden können
  • Litecoin (LTC) – fast identisch mit Bitcoin, aber mit weniger komplexen Algorithmen
  • Bitcoin Cash (BCH) – größere Kapazität und eine schnellere Transaktionen als Bitcoin
  • Dash (DASH) – die „geheimere“ Version von Bitcoin
  • Zcash (ZEC) – erfordert eine Mehrfachsignatur-Transaktion, die eine verschlüsselte Notiz erlaubt

Schritt Nr. 5: Auf die Höhen und Tiefen des Marktes achten

Genau wie an der Börse muss man darauf vorbereitet sein, die Höhen und Tiefen des Marktes zu erleben. Man muss bereit sein, das Risiko auf sich zu nehmen und den perfekten Zeitpunkt finden, um mehr zu investieren. Das liegt daran, dass es Fälle gibt, in denen der Investitionsprozentsatz zu einem erschwinglichen Satz tatsächlich hoch ist.

Antworten auf Fragen, die sich stellen: Ist Kryptowährung eine gute Investition? Wie kann ich davon profitieren?

Ja, sie ist definitiv eine gute Investition. Das liegt daran, dass ihr Wert ständig steigt und die Regierung keine Kontrolle darüber hat.

Hier sind einige der Möglichkeiten, davon zu profitieren:

1. Masternodes betreiben

Der Betrieb von Masternodes ist absolut der beste Weg, um von Krypto zu profitieren.
Es handelt sich im Grunde genommen um die Aufbewahrung einer vollständigen Kopie
der Blockkette in Echtzeit, die stets zur Ausführung bestimmter Aufgaben zur Verfügung
steht. Masternode-Besitzer werden dafür von verschiedenen Kryptonetzwerken bezahlt.

2. Day-Trading von Krypto.

Hierbei handelt es sich schlicht und einfach um die Kauf- und Verkaufsbranche der Kryptowährung. Kaufe sie zu einem niedrigen Preis und verkaufe sie, wenn der Preis steigt. Diese Methode ist aufgrund des volatilen Marktes effektiv.

3. Kryptowährung schürfen

Im Grunde wirst du mit dem Schürfen von Bitcoin bezahlt. Jedes Mal, wenn man einen Block vervollständigt, gibt es dafür einen entsprechenden Preis. Beispiel: Wenn der Preis für Krypto 800 USD beträgt und der Preis für die Vervollständigung eines Blocks bei 10 USD liegt, verdient man im Prinzip insgesamt 8.000 USD pro Block (800 x 10). Überlegst du, wann du am besten in Krypto investieren solltest? Der beste Zeitpunkt ist jetzt. Kauf dir deine eigene Kryptowährung und fang an, Geld zu verdienen!

Kommentare laden
ANZEIGE