fbpx

Zum Thema:

07.07.2020 - 18:31Genial: ÖFB-Nationalteam spielt im September im Klagenfurter Stadion07.07.2020 - 17:39Rekordergebnis: Sportpark Klagen­furt GmbH erzielte 1,91 Millionen Euro Umsatzerlös07.07.2020 - 12:52Dreister Versuch: Schmid-Tarmann ortet Ver­stoß gegen Um­welt­auf­lagen07.07.2020 - 11:00Abwechslungs­reiches Pro­gramm für Kids im Diözesan­haus
Aktuell - Klagenfurt
SYMBOLFOTO © Landesfeuerwehrschule Kärnten

Beschlossen:

Klagenfurt bekommt eine neue Jugendfeuer­wehrgruppe

Klagenfurt – Einstimmig wurde in der gestrigen Stadtsenatssitzung der Antrag auf Gründung einer Jugendfeuerwehrgruppe bei der FF9 – Emmersdorf, die mittlerweile fünfte in Klagenfurt, beschlossen, freut sich Feuerwehrreferent Stadtrat Christian Scheider.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (95 Wörter) | Änderung am 10.06.2020 - 18.32 Uhr

Das wesentliche Ziel der Feuerwehrjugendarbeit ist die Nachwuchssicherung in den eigenen
Reihen. Durch die modulare Ausbildung, erlernen die Jugendfeuerwehrmitglieder in fünf
Jahren das grundlegende Handwerk eines Feuerwehrmitgliedes und können mit 16 Jahren
in den aktiven Dienst übertreten.

Keine Nachwuchsprobleme

„Währenddessen andere Organisationen mit dem Nachwuchs zu kämpfen haben, gibt es bei der Freiwilligen Feuerwehr dieses Problem nicht. Besonders hervorzuheben ist der Win- Win Effekt – den Jugendlichen wird von klein auf der in der Feuerwehr gelebte Teamgeist vorgelebt. Dieser ist auch für das spätere Leben ein wichtiges Rüstzeug“, sagt Scheider.

Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE