fbpx

Zum Thema:

07.07.2020 - 10:3130.000 Verlängerungs­an­träge für Kurz­arbeit ein­ge­gangen07.07.2020 - 07:34Sonnige Aussichten für die nächsten Tage06.07.2020 - 21:52Unwetter hielten Kärntner Feuerwehren auf Trab06.07.2020 - 20:01Hagel und Gewitter: Erhöhte Unwetter­warnungen in Kärnten
Leute - Kärnten
SYMBOLFOTO © Johann Jaritz

Sechzig Tage nach Ostern:

Feiertag: Was wird an Fron­leich­nam ge­feiert?

Kärnten – Am heutigen 11. Juni 2020 wird das Fronleichnamsfest gefeiert. Aber wisst ihr eigentlich, wieso Fronleichnam in den meisten katholischen Ländern ein Feiertag ist? Wir haben nachgeforscht. 

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (113 Wörter)

Sechzig Tage nach Ostern feiern die Katholiken Fronleichnam, das „Fest des heiligsten Leibes und Blutes Christi“. Es soll an das letzte Abendmahl Jesu mit seinen Jüngern erinnern. Daher wird an Fronleichnam nach katholischem Glauben die leibliche Gegenwart Jesus Christus in der Eucharistie  gefeiert. In anderen Sprachen wird die treffende lateinische Bezeichnung „corpus christi“ verwendet.

Heilige Messe und Prozession

Das Fest findet am zweiten Donnerstag nach Pfingsten statt und ist in den meisten mehrheitlich katholischen Ländern ein Feiertag. Üblicherweise wird Fronleichnam mit einer heiligen Messe gefeiert, die Vielerorts auf öffentlichen Plätzen gehalten wird. An diese Messe schließt sich in der Regel eine Prozession durch die Straßen der Pfarrgemeinde an.

Kommentare laden
ANZEIGE