fbpx

Zum Thema:

04.03.2021 - 21:00Der Frühling macht am Freitag eine kurze Pause04.03.2021 - 18:03Bezirk Hermagor: So reagieren die Grenz-Bürgermeister auf die Kontrollen04.03.2021 - 15:18Kärnten: 124 neue Fälle der britischen Virus-Variante bestätigt04.03.2021 - 13:20Spar und REWE Group nehmen FFP2-Masken aus dem Sortiment
Aktuell - Kärnten
In Österreich hat das Rote Kreuz die offizielle
SYMBOLFOTO In Österreich hat das Rote Kreuz die offizielle "Stopp Corona"-App veröffentlicht. © 5min.at

Land warnt vor Online-Betrug:

Falsche Corona-Warn-Apps spähen Nutzer­daten aus

Kärnten – Aktuell warnen Datensicherheitsexperten vor betrügerischen Corona-Warn-Apps. Diese würden täuschend echt aussehen, jedoch Nutzerdaten ausspähen.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (105 Wörter)

Wie das Land Kärnten berichtet, warnen Datensicherheitsexperten derzeit vor betrügerischen Corona-Warn-Apps. Das Unternehmen „Anomali“ hilft Unternehmen beim Auffinden und Reagieren auf Cyberbedrohungen. In einer Aussendung warnen die Experten nun vor gefakten COVID-19 Contact Tracing Apps. Mit dem Download einer betrügerischen App würden sich die User Schadsoftware aufs Handy laden, welche Nutzerdaten ausspäht.

Land Kärnten ruft zur Vorsicht

Laut „Anomali“ wurden solche Apps bereits in Ländern wie Indien, Brasilien, Indonesien, Iran oder Russland aufgespürt. Auch in unserem Nachbarland Italien hat es bereits Betrugsfälle gegeben. Daher ruft nun auch das Land Kärnten zur Vorsicht auf.

 

 

ANZEIGE