fbpx

Zum Thema:

07.03.2021 - 19:36Rotjacken siegen gegen Fehérvár07.03.2021 - 15:19Lebensgefährtin (35) nach Schlag ins Gesicht schwer verletzt07.03.2021 - 15:04Klagenfurter drücken mit Kerzen­meer ihre Anteil­nahme aus07.03.2021 - 12:54Mysteriöser Diebstahl von Wahlkarten-Kuverts sorgt für Wirbel
Aktuell - Klagenfurt
SYMBOLFOTO © KK

Waffenbesitz & räuberischer Diebstahl:

Mutmaßlicher Räuber vor Gericht

Klagenfurt – Am Dienstag, dem 16. Juni 2020, muss sich ein mutmaßlicher Räuber vor dem Landesgericht Klagenfurt verantworten.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (83 Wörter)

Nur zwei Tage nachdem er vom Landesgericht Klagenfurt zu einer unbedingten Freiheitsstrafe verurteilt worden war, soll der Angeklagte erneut ein Vermögensdelikt begangen haben. Ihm wird zur Last gelegt am 31. Jänner 2020 einen räuberischen Diebstahl in Klagenfurt begangen zu haben.

Waffenbesitz

Darüber hinaus soll er Waffen, und zwar einen Totschläger und zwei Reizgassprays, besessen haben. Es gilt die Unschuldsvermutung. Der Angeklagte muss sich am Dienstag, dem 16. Juni 2020, vor dem Landesgericht Klagenfurt verantworten. Zum Richter wurde Mag. Dietmar Wassertheurer bestimmt.

 

ANZEIGE