fbpx

Zum Thema:

18.06.2020 - 17:56Trinkwassertag: Villacher Versorgung ist krisensicher15.06.2020 - 07:08Kleinkind verbrühte sich mit heißem Wasser22.05.2020 - 20:29Flugfehler: Paragleiter blieb mit Schirm in Baumkrone hängen06.05.2020 - 10:58Lavanttal: „Bitte weiter Wasser sparen!“
Leute - Kärnten
Fünf Personen rettete die ÖWR am verlängerten Wochenende.
Fünf Personen rettete die ÖWR am verlängerten Wochenende. © ÖWR Sattendorf

Am verlängerten Wochenende

ÖWR Sattendorf: Fünf Paragleiter aus dem Ossiacher See gefischt

Ossiacher See – Ein arbeitsreiches Wochenende geht für die Österreichische Wasserrettung (ÖWR) Sattendorf zu Ende. Von Donnerstag bis Sonntag mussten insgesamt fünf abgestürzte Paragleiter aus dem Ossiacher See gefischt werden. ,,Corona hat die Flieger zurückgehalten, jetzt ist die Saison wieder eröffnet und wir sind bereit'', verrät uns Helmut Weissensteiner, der Einsatzstellenleiter der ÖWR Sattendorf.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (92 Wörter) | Änderung am 14.06.2020 - 20.49 Uhr

Ein spannendes Wochenende mit aufregenden Einsätzen geht für die ÖWR Sattendorf zu Ende. ,,Wir haben fünf Paragleiter, die leider abgestürzt sind, aus dem See geborgen. Sie sind jetzt zwar frisch gebadet, aber es geht Gott sei Dank allen gut“, so Weissensteiner. Außerdem rückte die ÖWR Sattendorf zu einer Sturmwarnung und einem technischen Taucheinsatz aus. ,,Eigentlich ein ganz normales Wochenende für uns“, meint der Einsatzstellenleiter bescheiden. Auch auf Facebook teilte die ÖWR Sattendorf ihren Einsatz und wünscht einen guten Start in die nächste Woche.

Kommentare laden
ANZEIGE