fbpx

Zum Thema:

05.07.2020 - 20:46Villacher App hilft beim Lernen für Medizin-Auf­nahme­test05.07.2020 - 17:27Einsatz im 13. Stock: Feuer­wehr mit Dreh­leiter im Ein­satz05.07.2020 - 15:20Im Dinzlschloss werden Kunst­state­ments zur aktuellen Zeit ge­zeigt04.07.2020 - 21:04Schrecklicher Fund: Hündin lag ver­giftet im Zwinger
Leute - Villach
Gewährt spannende historische Einblicke in Villachs Schlafzimmer: Stadtführerin Gerlinde Klammer-Minichberger.
Gewährt spannende historische Einblicke in Villachs Schlafzimmer: Stadtführerin Gerlinde Klammer-Minichberger. © Tourismusverband Villach

Neue Stadtführung

Bettgeschichten: Ein humorvoller Blick in Villachs Schlafzimmer

Villach – Stadtführerin Gerlinde Klammer-Minichberger lüftet bei der neuen Themenstadtführung erstmals zahlreiche amouröse, historische und (un-)sittliche Geheimnisse, die sich in den vergangenen Jahrhunderten in den Hotel- und Schlafzimmern Villachs ereignet haben. Premiere ist am Mittwoch, den 17. Juni 2020, um 16.45 Uhr. 

 3 Minuten Lesezeit (391 Wörter)

„In humorvoller, aber natürlich auch in geschichtsträchtiger Form holen wir Persönlichkeiten, die in der Draustadt gelebt oder auch nur übernachtet haben, vor den Vorhang“, verrät Stadtführerin Gerlinde Klammer-Minichberger. Die gebürtige Oberösterreicherin recherchierte akribisch in den Archiven der Villacher Stadthotels sowie diversen Unterkünften und hat allerlei geschichtliche Blicke unter die Bettdecken der Schlafgemächer erhaschen können. „Es sind die Geschichten, die man nicht niederschreibt, die zwischen den Zeilen zu finden sind. Leicht amourös, heiter oder auch sehr nachdenklich“, erzählt Klammer-Minichberger.

Geheimnisvolle und spannende Anekdoten

Spannend oder gespannt wie ein Leintuch sind auch jene geheimnisvollen Anekdoten und Überlieferungen, die nicht in den Archiven zu finden sind. „Kleine schlüpfrige Details, die das Sittenleben und die bürgerliche (Schein)-Moral behandeln, werden die Höhepunkte dieser neuen Führung sein“, schmunzelt Klammer-Minichberger. Der Tourismusverband Villach (Vorsitzender Gerhard Stroitz und Büroleiter Dr. Andreas Kuchler) hat sich in den vergangenen Jahren gemeinsam mit den Kärnten Guides intensiv bemüht, neue, aber zeitgeschichtlich spannende Villach-Themen aufzuarbeiten und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Legendäre Geschichten aus den Stadthotels

Auf der Stadtrunde erfahren Teilnehmende die witzigsten, aber auch skurrilsten Bettgeschichten aus den Schlafgemächern der historischen Stadthotels – wie Hotel Goldenes Lamm, Mosser und Palais 26, in deren Betten berühmte Persönlichkeiten oft nur eine Nacht verbrachten. Was hat sich da in Villach ereignet, als Kaiser Karl V. von Villach aus über sieben Wochen sein Reich regierte? Oder wenn eine kaiserliche Infantin mit ihrem Gefolge in Villach eintrifft und das ehemalige Hotel Post „ausgebucht“ ist?

Ausnahmezustand Fasching und Kirchtag

So manche prickelnde Begebenheit rund um den Villacher Fasching oder den Kirchtag – wenn Dirndl auf Lederhose trifft – wurde meist nur zögerlich ausgeplaudert und ereignete sich natürlich vor langer, langer Zeit… „Heiß“ soll es oft zugegangen sein beim Fasching, auf und hinter der Bühne, und so mancher Faschingsprinz hatte dann zu Hause mitunter Erklärungsbedarf.

Prostitution und Badestuben

Die Badstuben (in Villach gab es zwei) waren oft zentrale schickliche Treffpunkte, an denen sich die unterschiedlichen sozialen Schichten trafen. Ungewollt gezeugte Kinder oder auch Scheinadoptionen von „Findelkindern“ waren bei diesen „losen Beziehungen“ keine Seltenheit.

Termine

  • PREMIERE: Mittwoch, 17. Juni 2020, 16:45 Uhr, Tourismusinformation
    Villach, Bahnhofstraße 3
  • Mittwoch, 22. Juli 2020, 16:45 Uhr, Tourismusinformation Villach,
    Bahnhofstraße 3
  • Mittwoch, 19. August 2020, 16:45 Uhr, Tourismusinformation Villach,
    Bahnhofstraße 3

Preis: 9 Euro / ermäßigt 7 Euro

Kommentare laden
ANZEIGE