fbpx

Zum Thema:

12.07.2020 - 18:31„Bewegt im Park“: Villach & Wernberg zeigen sich sportlich12.07.2020 - 12:59Polizeikontrolle: 35 Personen fuhren mit Alkohol- oder Drogeneinfluss11.07.2020 - 17:45Akku­brand: Unterschätzt und doch sehr gefährlich11.07.2020 - 10:03Baumann: „Erneut Mega-Panne der städtischen Bauabteilung“
Aktuell - Villach
SYMBOLFOTO © pixabay.com

Mann begann um sich zu schlagen:

Beziehungsstreit eska­liert: Fäuste trafen Polizei­beamten

Villach – Am Montag, dem 15. Juni 2020, eskalierte ein Streit zwischen einer 31-jährigen Villacherin und ihrem 33-jährigen Freund. Die Frau flüchtete aus der Wohnung und verständigte die Polizei. Als die Beamten  in der Wohnung eintrafen, wurde der Mann äußerst aggressiv. Er begann um sich zu schlagen. Einige Faustschläge trafen einen Polizisten. 

 1 Minuten Lesezeit (134 Wörter) | Änderung am 16.06.2020 - 06.58 Uhr

Am Montag, dem 15. Juni 2020, gegen 20.30 Uhr, kam es in der Wohnung einer 31-jährigen Villacherin  zu einem Streit zwischen ihr und ihrem 33-jährigen Freund. Im Zuge dessen zerschlug der alkoholisierte Mann Einrichtungsgegenstände, sodass die Frau aus der Wohnung flüchtete und die Polizei verständigte.

Faustschläge trafen Beamten

Als die Beamten in Begleitung der Frau in der Wohnung eintrafen, wurde der Mann äußerst aggressiv, beschimpfte sowohl die Frau als auch die Polizisten und begann mit Händen und Füßen um sich zu schlagen. Einige Faustschläge trafen einen Beamten, wodurch dieser leichte Verletzungen erlitt. Erst mehrerer Beamte konnten den Tobenden beruhigen und zur Räson bringen. Er wurde vorläufig festgenommen und ins Polizeianhaltezentrum gebracht. Gegen ihn wurde ein Betretungsverbot ausgesprochen. Er wird auf freiem Fuße angezeigt.

 

Kommentare laden
ANZEIGE