fbpx

Zum Thema:

12.07.2020 - 15:05Verletzte Wanderin aus Tscheppa­schlucht gerettet10.07.2020 - 21:0234 Mann im Einsatz: Villacher stürzte mit PKW in Bachbett10.07.2020 - 20:52Danke: Feuerwehr befreite Frau in Rollstuhl aus Treppenlift08.07.2020 - 15:24Kurios: Polizei wegen Spiel­zeug­pistole im Ein­satz
Aktuell - Klagenfurt
© 5min.at

Sirenenalarm in Klagenfurt:

Schlafende Person aus verrauchter Wohnung gerettet

Klagenfurt – Soeben heulten die Sirenen in Klagenfurt. Feuerwehrkommandant Unterluggauer von der Berufsfeuerwehr bestätigte uns den Einsatz der Feuerwehren. Aufgrund angebrannter Speisen kam es zu einer Verrauchung, die Person in der Wohnung wurde von der Feuerwehr schlafend aufgefunden und geborgen.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (103 Wörter) | Änderung am 17.06.2020 - 11.23 Uhr

In der Gasometergasse Nähe Hallenbad in Klagenfurt waren gerade eben die Berufsfeuerwehr Klagenfurt, die FF Hauptwache Klagenfurt, sowie die FF Viktring im Einsatz. „Ein Rauchmelder in der Wohnung ging los, aufgrund angebrannter Speisen, der Mieter hat jedoch von der Verrauchung nichts mitbekommen und geschlafen“, berichtet der Feuerwehrkommandant der Berufsfeuerwehr Klagenfurt.

Über den Balkon eingestiegen

Die Feuerwehr konnte mit der Drehleiter über den Balkon der Wohnung einsteigen und so die schlafende Person wecken, bergen und dem Rettungsdienst übergeben. In der Wohnung entstand kein Schaden, jedoch war sie stark verraucht, so dass die Feuerwehr die Zimmer druckbelüften mussten. Der Einsatz ist mittlerweile beendet.

Kommentare laden
ANZEIGE