fbpx
ANZEIGE Leute - Villach
© Funktaxi
ANZEIGE

Erste Hilfe Kurs für Taxifahrer

Villacher Taxi­fahrer als Schutz­engel: ,,Er hat mir das Leben gerettet“

Villach – In Villach wurde ein Taxifahrer schon einmal zum Lebensretter. Eine 73-jährige Villacherin benötigte Erste-Hilfe und der Taxifahrer zögerte keinen Moment. Damit künftig alle Taxifahrer in solchen Situationen helfen können, lässt der Villacher Funktaxiverein die Mitarbeiter zu Ersthelfern ausbilden.

 6 Minuten Lesezeit (817 Wörter)

Das Unternehmen Funktaxi 2 88 88 überzeugt mit Freundlichkeit und Qualität. „Es geht nicht nur darum, unsere Fahrgäste von A nach B zu bringen, sondern um zusätzlichen Service. Wir bieten den Villacher Fahrgästen neben Botendiensten auch Zustelldienste an“, so Vorstand des Villacher Funktaxi Vereins Aldin Hodzic. Genau diesen Service nutzt auch eine 75-jährige Villacherin immer wieder. Vor zwei Jahren, wurde das Funktaxi für sie aber mehr als ein Zustelldienst, der Fahrer Martin Gitschthaler wurde zu ihrem Lebensretter. 

,,Der Taxifahrer hat mein Leben gerettet“

Die damals 73-jährige Villacherin war auf dem Heimweg durch einen Villacher Park, als sie plötzlich ein Black-Out hatte und auf den Boden sank. ,,Ich wusste damals nicht, welche Gründe das hatte, ich war sehr verängstigt“, schildert sie diesen schlimmen Moment. ,,Gott sei Dank kam dieser äußerst freundliche Taxifahrer vorbei und rettete mich“, erzählt sie weiter. Im Krankenhaus stellte sich heraus, dass die Dame einen Hinterwandinfarkt erlitten hatte. ,,Ich muss generell allen Funktaxi-Fahrern mein großes Lob und meinen aufrichtigen Dank aussprechen. Sie sind immer freundlich und auf Zack. Ich befürworte es sehr, dass sie eine Erste-Hilfe-Ausbildung machen dürfen, dann können sie hoffentlich noch mehr Menschen helfen“, freut sich die Villacherin.

Das Funktaxi bietet den Kunden, neben Freundlichkeit und Qualität, auch Boten- oder Zustelldienste an.

Das Funktaxi bietet den Kunden, neben Freundlichkeit und Qualität, auch Boten- oder Zustelldienste an. - © Funktaxi

Wie Martin Gitschthaler zum Lebensretter wurde

Der heute 33-jährige Martin Gitschthaler hat damals schon am eigenen Leib erfahren, wieso es so wichtig ist, dass man als Taxifahrer eine gewisse Grundausbildung in Sachen Erste Hilfe hat. Er selbst ist Taxifahrer und ausgebildeter Rettungssanitäter. ,,Ich war in der Nähe des Parkhotels unterwegs und sah wie eine ältere Dame am Boden lag“, schildert Gitschthaler. Für den damals 31-Jährigen war sofort klar was zu tun ist. ,,Ich fuhr an die Seite, lief zu der Dame und leistete Erste Hilfe. Ich rief die Rettung und beruhigte die Dame dann, bis die Sanitäter da waren“, erzählt er.

,,Wir sind Tag täglich auf den Straßen unterwegs und immer wieder passieren solche Dinge, da sollte man schon wissen wie man sich zu verhalten hat. Ich finde es super, dass meine Kollegen und ich die Chance bekommen einen Erste-Hilfe-Kurs zu besuchen und auch ich werde ihn als Auffrischung nutzen – das schadet nie“, erklärt der Lebensretter. Vor allem nachts, meint er, passieren viele Dinge. Ein Fahrgast habe zum Beispiel mal unkontrolliert gekrampft. Andere Fahrgäste sind oft nach einem lustigen Abend stark alkoholisiert und benötigen teilweise Hilfe. ,,Ich finde es immer schön, wenn ich unsere Gäste sicher ans Ziel bringen kann“, meint Gitschthaler bescheiden.

Martin Gitschthaler findet es toll, dass jeder die Chance bekommt, zum Ersthelfer ausgebildet zu werden.

Martin Gitschthaler findet es toll, dass jeder die Chance bekommt, zum Ersthelfer ausgebildet zu werden. - © KK

Alle 16 Funktaxi-Mitglieder werden professionell ausgebildet

Die Fahrgäste erwartet gewohnt professioneller Service und bester Komfort in den Fahrzeugen von Funktaxi 2 88 88. NEU ist allerdings, dass künftig die Fahrgäste beruhigt einsteigen können: Alle Taxiunternehmer des Vereines werden zu Ersthelfern ausgebildet und wissen, was im Notfall zu tun ist. Als erster und einziger Villacher Taxiverein werden alle 16 Mitglieder mit den Erste-Hilfe-Maßnahmen gemäß den Richtlinien des Österreichischen Roten Kreuzes professionell ausgebildet sein.

Koordiniert wird das Projekt von Walter Petru. Der 47-Jährige ist Lehrbeauftragter für Erste Hilfe. Als Coach schult er seine Teilnehmer auf die nötigen Maßnahmen ein und erklärt wichtige Notfall-Schritte. Wir haben schon einmal ausführlich über diesen beeindruckenden Mann berichtet. „Ich bin schon seit 22 Jahren im Rettungs-Sanitätsdienst. In kritischen Situationen muss man schnell handeln und konzentriert sein. Es ist ein gutes Gefühl, wenn ich helfen kann“, meint Petru.

Das ganze Team wird zu Ersthelfern ausgebildet.

Das ganze Team wird zu Ersthelfern ausgebildet. - © Funktaxi

Die Stadt Villach unterstützt die Aktion

„Da uns die Sicherheit und das Wohlbefinden der Villacherinnen und Villacher sehr am Herzen liegen, haben wir uns dazu entschlossen alle 16 Mitglieder des 1. Villacher Funktaxivereins zu Ersthelfern ausbilden zu lassen,“ erklärt Vorstand Aldin Hodzic. Unterstützt wird diese Aktion von der Stadt Villach. „Wir bedanken uns ganz herzlich beim Magistrat der Stadt Villach, allen voran bei Stadtrat Christian Pober,“ zeigt sich Hodzic erfreut über die Zusage. Der Stadtrat selbst findet diese Initiative großartig und möchte den Taxiverein deshalb unterstützen. ,,Nicht nur mir persönlich, sondern auch der Stadt Villach ist es ein Anliegen, die Sicherheit der Villacher Bevölkerung gewährleistet zu wissen. Daher übernehmen wir sehr gerne die Ausbildungskosten für den 16-stündigen Erste-Hilfe-Grundkurs“, hält Pober fest.

Jetzt ganz einfach deinen Lebensretter buchen

Das Online-Buchungstool Taxi Buchen funktioniert ganz einfach: Nach der Eingabe von Datum, Uhrzeit, Fahrtstrecke und Personenanzahl wird das gewünschte Taxi gewählt und die Kosten sind auf einen Blick ersichtlich. Die gratis App „taxi.eu“ verfügt über einen Pool von 60.000 Taxis verfügt und bietet viele Vorteile.

ANZEIGE

1. Villacher Funktaxiverein

Franz-von-Tschabuschnig Straße 10
9500 Villach
Tel.: 04242 28888
[email protected]
www.taxi28888.at