fbpx

Zum Thema:

08.07.2020 - 10:23Villach als ,,Kinder- und Familien­freundliche“ Gemeinde07.07.2020 - 19:06„Kino-Comeback“: Ein Villacher Cine­plexx startet bereits früher07.07.2020 - 17:30Super: Der Villacher Kinosommer meldet sich zurück07.07.2020 - 14:33„Wenn ich einen Fehler gemacht habe, tut es mir leid!“
Sport - Villach
Morgen findet zwischen 10 und 12 Uhr das nächste Training der österreichischen Skisprung-Nationalmannschaft statt. Zuschauer sind herzlich willkommen.
Morgen findet zwischen 10 und 12 Uhr das nächste Training der österreichischen Skisprung-Nationalmannschaft statt. Zuschauer sind herzlich willkommen. © Oskar Höher

Großes Interesse an Trainingsmöglichkeiten:

Skisprung-Nationalteam trainiert in der Alpen Arena

Villach – Die Top-Infrastruktur der Villacher Alpen Arena machte es möglich, dass Spitzenathleten bereits Mitte Mai – mit entsprechendem Sicherheitsabstand – ihr Training beginnen konnten. So etwa auch das Österreichische Skisprung-Nationalteam. Am morgigen Donnerstag kann beim Training zugeschaut werden.

 3 Minuten Lesezeit (396 Wörter)

Nach einer perfekten Winterbilanz musste auch die Villacher Alpen Arena für etliche Wochen ihren Betrieb wegen der Covid19-Pandemie einstellen. „Allerdings sind die infrastrukturellen Rahmenbedingungen unserer Anlagen so gut, dass wir bereits am 16. Mai den Trainingsbetrieb auf der Sprunganlage wieder aufnehmen konnten“, berichtet Alpen Arena-Obmann Andreas Sucher. „Als erste Anlage in ganz Österreich übrigens.“

Skisprung-Nationalmannschaft diese Woche zu Gast in Villach

Sowohl der ÖSV als auch die Landesverbände schickten ihre Sportlerinnen und Sportler nach Villach, wo sie in der Alpen Arena unter sicheren Bedingungen trainieren konnten. Den Neustart machte die Kombinierer-Nationalmannschaft im Mai. Die österreichische Nationalmannschaft und die besten Nachwuchsspringer sind diese Woche zu Gast. Am Donnerstag, 18. Juni, kann man sie beim Training erleben.

Großes internationales Interesse

Nach den Lockerungen der Covid-19-Auflagen mehren sich auch die Buchungen internationaler Athleten. Die Slowenische Damen-Nationalmannschaft, die Deutsche Herren-Springer-Nationalmannschaft, die Nordischen Kombinierer aus Finnland beispielweise schätzen die Villacher Alpen Arena sehr und haben sich angemeldet. Sucher: „Möglich waren und sind diese Trainingseinheiten, weil wir mit unserer Top Infrastruktur, beispielsweise beim Sessellift, entsprechende Sicherheitsabstände einhalten können.“ Immer natürlich unter Berücksichtigung der Covid-19-Hygieneauflagen.

Erstes Radrennen hat bereits stattgefunden

Derzeit steht auch die Skirollerstrecke im Interesse der Sportlerinnen und Sportler. Diese bietet optimale Bedingungen auch für das Training und Wettkämpfe für den Radsport. Sucher: „Das erste Radrennen nach den Covid-19-Lockerungen in ganz Österreich ging bereits über die Bühne. Am 7. Juni fand ein sensationeller Bewerb des RC KAC unter der Leitung von Radprofi Paco Wrolich statt.“

„Wichtiger und erfolgreicher Magnet im Sportleben“

„Die Investition in Top-Sportinfrastruktur ist ein mehrfacher Gewinn für die Gesellschaft und die (Tourismus-)Wirtschaft“, sagt Landeshauptmann Peter Kaiser. Auch Villachs Sportreferent Stadtrat Harald Sobe bestätigt, dass die Villacher Alpen Arena ein wichtiger und erfolgreicher Magnet im Sportleben der Stadt ist: „Die Anlage mit ihrem Multifunktionsnutzen rentiert sich tatsächlich mehrfach: Jeder investierte Euro kommt 15 Vereinen und Sportarten zu Gute.“

Sensationelle Auslastung

Obmann Andreas Sucher und Geschäftsführer Franz Smoliner ziehen nicht nur eine sehr vorzeigenswerte Bilanz für die Multi-Sportanlage, sondern auch für die Wirtschaft: „Die Wertschöpfung für die Region Villach liegt bei tausenden Übernachtungen, dazu kommen Konsumationen in der Gastronomie und vieles mehr.

Zuschauen erlaubt

Am morgigen Donnerstag, dem 18. Juni, findet zwischen 10 und 12 Uhr das nächste Training der österreichischen Skisprung-Nationalmannschaft statt. Zuschauerinnen und Zuschauer sind herzlich willkommen.

Kommentare laden
ANZEIGE