fbpx

Zum Thema:

17.06.2020 - 16:16Vor lauter Erschöpfung: 50-Jähriger stürzte bei Klettersteig30.03.2020 - 08:26Coronaparty in Griffen: Betrunkener attackierte Polizisten19.03.2020 - 16:20„Unverantwortlich“ – Mann musste aus gesperrtem Klettersteig gerettet werden18.03.2020 - 12:52Tierbesitzer auf­ge­passt! Ratten­gift­fund in Griffen
Aktuell - Kärnten
© FF Ruden

Der Notarzt reanimierte den Mann

Nach Herz­still­stand: Komplizierte Bergung über den Balkon

Ruden – Heute Nachmittag erlitt ein 64-Jähriger einen Herzstillstand. Nachdem er reanimiert wurde, gestaltete sich der Abtransport aus seiner Wohnung schwierig.

 1 Minuten Lesezeit (126 Wörter) | Änderung am 18.06.2020 - 10.29 Uhr

Ein schwer kranker 64-jähriger Mann aus Ruden erlitt am 17. Juni 2020, gegen 17.30 Uhr, einen Herzstillstand und konnte vom Notarzt des RK Völkermarkt in seinem Wohnhaus reanimiert werden. Da ein Abtransport über die Stiege im Wohnhaus nicht möglich war, erfolgte durch die Mitglieder der FF Ruden und Griffen eine Leiterbergung mittels Menschenrettungssicherung.

20 Mann und 4 Einsatzfahrzeuge und ein Hubschrauber wurden benötigt

Die Bergung wurde über den Balkon im 1. Stock durch den Flugretter des C11 durchgeführt. Der Mann wurde anschließend mit dem Rettungshubschrauber C 11 ins Klinikum Klagenfurt am Wörthersee geflogen. Im Einsatz standen die FF Ruden und Griffen mit je zehn Mann und je zwei Einsatzfahrzeuge.

ANZEIGE

Im Einsatz standen die FF Ruden und die FF Griffen. - © FF Ruden

Kommentare laden
ANZEIGE