fbpx

Zum Thema:

28.02.2021 - 07:08Schwer verletzt: Mopedfahrer (15) kollidierte mit PKW27.02.2021 - 13:46PKW übersehen: Kind (2) bei Auffahrunfall verletzt27.02.2021 - 11:01Kontrolle bei Einreise: Mann (28) fälschte Corona-Testergebnis26.02.2021 - 13:16Klagenfurter bei Diebstahl auf frischer Tat ertappt
Aktuell - Kärnten
SYMBOLFOTO © BM.I / E. Weissheimer

Von Polizeistreife angehalten:

Abgängiger Italiener war zu schnell mit ge­stohlenem PKW unter­wegs

Berg im Drautal – Weil ein 54-jähriger italienischer PKW-Lenker am Mittwoch zu schnell unterwegs war, wurde er von einer Polizeistreife angehalten. Diese stellte fest, dass der Mann mit einem gestohlenen Fahrzeug unterwegs war. Zudem ergab eine Fahndungsanfrage, dass er als abgängiger Volljähriger in Italien ausgeschrieben war.

 1 Minuten Lesezeit (143 Wörter) | Änderung am 18.06.2020 - 07.12 Uhr

Am Mittwoch, dem 17. Juni 2020, um 20.45 Uhr, wurde ein 54-jähriger Italiener als Lenker eines PKW aufgrund einer Geschwindigkeitsübertretung von 46 km/h in der 50 km/h Beschränkung in Berg im Drautal angehalten. Ebenso konnte festgestellt werden, dass das Fahrzeug an der Front beschädigt war.

Verkehrszeichen umgefahren

Die anschließenden Erhebungen ergaben, dass der Lenker mit dem genannten Fahrzeug auf der B100 Drautalstraße in Dellach im Drautal ein Verkehrszeichen samt Halterung umgefahren und in der Folge Fahrerflucht begangen hatte.

PKW war gestohlen

Des Weiteren ergab eine Fahndungsanfrage, dass er als abgängiger Volljähriger in Italien ausgeschrieben war. Auch konnte ermittelt werden, dass das Fahrzeug, welches der 54-Jährige fuhr, am 17. Juni 2020 um 16.55 Uhr in St. Leonhard in Passeier als gestohlen gemeldet wurde. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde das Fahrzeug sichergestellt und der Lenker auf freiem Fuß angezeigt.

 

ANZEIGE