fbpx

Zum Thema:

04.07.2020 - 19:25Vom Unfall nichts be­merkt: PKW-Lenker streifte Rad­fahrer04.07.2020 - 19:16PKW touchierte Motor­rad: 52-Jährige schwer ver­letzt04.07.2020 - 18:53PKW-Lenker über­sah Moped: 16-Jähriger ver­letzt03.07.2020 - 11:33Feuerwehr­ausfahrt in Köttmannsdorf schon wieder zugeparkt
UPDATE | Aktuell - Kärnten
In den Morgenstunden kam es auf der S37 zu einem Verkehrsunfall.
In den Morgenstunden kam es auf der S37 zu einem Verkehrsunfall. © FF St. Michael am Zollfeld

Eine Person wurde verletzt:

Einsatz auf Klagen­furter Schnell­straße: PKW über­schlug sich

S37 Klagenfurter Schnellstraße – Am Donnerstag, dem 18. Juni 2020, gegen 7.29 Uhr, hat sich ein Verkehrsunfall auf der S37 Klagenfurter Schnellstraße zwischen Sankt Veit-Industriegebiet und Maria Saal ereignet. 

 3 Minuten Lesezeit (374 Wörter) | Änderung am 18.06.2020 - 11.35 Uhr

Wie die ASFINAG meldet, hat sich am Donnerstag, dem 18. Juni 2020, gegen 7.30 Uhr, ein Verkehrsunfall auf der S37 Klagenfurter Schnellstraße zwischen Sankt Veit-Industriegebiet und Maria Saal ereignet. Die Kameraden der FF St. Michael am Zollfeld, der FF Maria Saal, der FF St. Donat und der FF St. Veit an der Glan rückten zum Einsatz aus. Ersten Informationen zufolge hat sich ein PKW überschlagen. Eine Person wurde unbestimmten Grades verletzt. Details zum Unfallhergang sind noch nicht bekannt. Nähere Informationen folgen.

Sperre wieder aufgehoben

Neben den Feuerwehren waren auch zahlreiche Rettungs- und Polizeikräfte vor Ort. Wie uns von der Landespolizeidirektion Kärnten bestätigt wurde, war die S37 für die Dauer des Einsatzes gesperrt. „Mittlerweile ist sie aber wieder frei befahrbar“, so Waltraud Dullnigg, Pressesprecherin der Landespolizeidirektion.

#Update 10 Uhr: Zusammenstoß zwischen LKW und PKW

Am Donnerstag, dem 18. Juni 2020, kam es zu einem Zusammenstoß zwischen einem LKW und einem PKW. Beim Eintreffen stellten die Einsatzkräfte fest, dass eine verletzte Person im PKW war. Diese war glücklicherweise nicht eingeklemmt. Die Person wurde bereits vom Roten Kreuz versorgt. Der LKW-Lenker blieb unverletzt.

Unfallstelle durch Kameraden abgesichert

Die verletzte Person wurde nach der Erstversorgung ins Krankenhaus eingeliefert. Die auf der Anfahrt befindlichen Feuerwehren St. Veit, St. Michael und St. Donat konnten wieder einrücken. Seitens der Feuerwehr Maria Saal wurde ein Brandschutz aufgebaut. Im weiteren Verlauf wurde das Fahrzeug stromlos gemacht, die Unfallstelle abgesichert und auslaufende Betriebsmittel gebunden. Nach Beendigung der Erhebungs- und Bergemaßnahmen konnten die eingesetzten Kräfte wieder einrücken.

 

#Update 11.30 Uhr: Details zum Unfallhergang

Gegen 7.10 Uhr überholte eine 28-jährige Frau aus dem Bezirk St. Veit an der Glan mit ihrem PKW auf der Schnellstraße einen Sattelzug. Im Zuge des Überholvorganges kam es zu einer seitlichen Berührung des PKWs mit dem Sattelfahrzeug. In der Folge überschlug sich der PKW und blieb mit dem Dach auf dem ersten Fahrstreifen der Fahrbahn liegen. Die Frau erlitt dabei Verletzungen unbestimmten Grades und wurde nach ärztlicher Erstversorgung von der Rettung ins Klinikum Klagenfurt gebracht. Der Lenker des Sattelzuges blieb unverletzt. Am PKW entstand Total-, am Sattelzug Sachschaden. Die FF Maria Saal, St. Veit an der Glan, St. Donat und St. Michael standen mit 55 Mann im Einsatz.

Kommentare laden
ANZEIGE