fbpx

Zum Thema:

25.10.2020 - 18:21Covid-19: Neue Fälle in Klagenfurter Pflegeheim25.10.2020 - 16:13Schauriges Horror Theater zu Halloween25.10.2020 - 14:36Wie cool: Decathlon-Filiale eröffnet bald in Klagenfurt25.10.2020 - 11:21Beim Gasthaus Pirker: Brand in der Räucherkammer
Wirtschaft - Klagenfurt
© WKK/Dietmar Wajand

Moderene Arbeitswelt

Neues Projekt: WK-Bezirksstelle stellt „Digitale Nomaden“ vor

Klagenfurt – Gemeinsam mit der Tourismusregion Klagenfurt am Wörthersee und mit Unterstützung von BABEG und Land Kärnten wurde das Projekt „Digitale Nomaden“ ins Leben gerufen.

 3 Minuten Lesezeit (365 Wörter) | Änderung am 19.06.2020 - 19.57 Uhr

„Digitale Nomaden“ sind ein Teil der modernen Arbeitswelt. Sie leben mit und von der Digitalisierung und brauchen nicht unbedingt einen fixen Arbeitsplatz. „Sie sind ein stark wachsendes Segment in der Wirtschaft. Ihr Arbeitsplatz ist dort, wo die Infrastruktur stimmt und ein schnelles und sicheres Internet vorhanden sind“, so Christiane Holzinger, Bundesvorsitzende der Jungen Wirtschaft.

Mit einem neuen Projekt, das kürzlich im MAKERSPACE Carinthia präsentiert wurde, machen die Wirtschaftskammer Kärnten, die Tourismusregion Klagenfurt am Wörthersee mit Unterstützung der BABEG und das Land Kärnten die Landeshauptstadt Klagenfurt als Hotspot für die neue Zielgruppe attraktiv. „Unter dem Slogan ‚Working between alps and sea‘ ist eine neue Plattform entstanden, die Bestehendes bündelt, mit Neuem kombiniert und somit in Österreich ein einzigartiges Angebot schafft“, erklärt Holzinger. Das Angebot für Interessierte sei breit gefächert: Funktionierende Co-Workingspaces, der MAKERSPACE Carinthia für technische „Tüftler“ mit Umsetzungsdrang, Pop-up-Stores, fachliche Veranstaltungen, Beratungsdienstleistung und eine sehr lebendige Szene junger, unternehmerisch tätiger Menschen.

Gebündeltes Angebot mit Mehrwert

Zum Start des Projekts sei es wichtig, potenzielle Interessenten gezielt anzusprechen und das Angebot in der digitalen Welt unter die Leute zu bringen. Unter www.digital-nomads-klagenfurt.at ist das gesamte Angebot für die Digital Nomads zusammengefasst. Auf der Website finden sich vom unternehmerischen Kernangebot über den Business-Beach bis hin zu Unterkünften sowie Freizeit- und Vernetzungsmöglichkeiten alle relevanten Informationen. „Wir bieten den Interessierten Arbeit mit privatem Mehrwert in einem einzigartigen und touristischen Umfeld“, so Tourismusverbandsvorsitzender Adi Kulterer.

Vor- und Nachsaison nutzen

Besonders in der Vor- und Nachsaison ist man auf neue Ideen und Angebote angewiesen. Helmuth Micheler, Geschäftsführer der Tourismusregion Klagenfurt am Wörthersee, erkennt das Potenzial neuer Gäste: „Wir stellen als technischen Hintergrund unsere Website visitklagenfurt.at inklusive Buchungs- und Contentplattform zur Verfügung. Diese wird bis Jahresende einem Relaunch unterzogen, durch den dieser Zielgruppe noch mehr Gewicht beigemessen wird.“ Die Tourismusregion begleite das Projekt mit gezielten Marketingmaßnahmen vor allem im Bereich Contentmarketing in den Kernmärkten Österreich, Deutschland, Italien sowie Osteuropa. „Menschen, die flexibel sind, etwas schaffen wollen und das in einer einzigartigen Kulisse wie Klagenfurt – was kann uns Besseres passieren?“, schließen Kulterer und Micheler unisono.

Kommentare laden
ANZEIGE