fbpx

Zum Thema:

27.09.2020 - 19:563:4-Nieder­lage beim VSV-Heim­spiel27.09.2020 - 17:47Dreiteilige Veran­staltungs­reihe mit pro­minenten Re­ferenten27.09.2020 - 15:02Das Rautterhaus – Ein Villacher Ur­gestein26.09.2020 - 16:15Villacher Adler wollen gegen Innsbruck auf eigenem Eis gewinnen
Politik - Villach
Vizebürgermeisterin Irene Hochstetter-Lackner lädt alle Villacherinnen und Villacher dazu ein, sich über das Klimaschutzvolksbegehren zu informieren.
Vizebürgermeisterin Irene Hochstetter-Lackner lädt alle Villacherinnen und Villacher dazu ein, sich über das Klimaschutzvolksbegehren zu informieren. © Fotomontage 5min.at/Pixabay

"Betrifft unser aller Zukunft!"

Villacher Vizebürgermeisterin unterstützt Klimaschutz-Volksbegehren

Villach – Nachhaltigkeitsreferentin Vizebürgermeisterin Irene Hochstetter-Lackner lädt die Villacherinnen und Villacher in einer aktuellen Aussendung dazu ein, das Klimaschutzvolksbegehren zu unterstützen.

 1 Minuten Lesezeit (215 Wörter)

Vom heutigen Montag, dem 22. Juni, bis Montag, dem 29. Juni, kann man in ganz Österreich das Klimaschutzvolksbegehren unterschreiben. Dieses formuliert unterschiedliche Forderungen an die Bundesregierung zum Thema Umweltschutz.

Villach lebt grün: Stadt entwickelt Projekte

„Das Thema Klimaschutz wird uns in den kommenden Jahren massiv beschäftigen“, sagt Nachhaltigkeitsreferentin Vizebürgermeisterin Irene Hochstetter-Lackner. „Daher entwickelt die Stadt Villach schon jetzt unter dem Motto ‚Villach lebt Grün‘ unterschiedlichste Projekte zum Klimaschutz. Ich möchte alle Bürgerinnen und Bürger daher einladen, sich über das Klimaschutzvolksbegehren zu informieren. Mit Ihrer Unterschrift können Sie dazu beitragen, dass auch auf Bundesebene weitere wichtige Maßnahmen entwickelt werden, die unser aller Zukunft betreffen“, so die Villacher Vizebürgermeisterin.

Die Ziele des Klimaschutzvolksbegehrens

Konkret fordert das Klimaschutzvolksbegehren unter anderem das Recht auf Klimaschutz und Klimawandelanpassung in der Verfassung, ein verbindliches CO2-Budget, eine ökosoziale Steuerreform, die Förderung der klimafreundlichen Mobilität und vieles mehr. Alle Informationen dazu finden Interessierte unter www.klimavolksbegehren.at.

Unterschrift per Handy-Signatur

Das Volksbegehren kann auch mittels Handy-Signatur unterzeichnet werden. Eine Registrierung dafür kann ganz einfach unter anderem im Rathaus angefordert werden. Das Bürgerservice informiert dazu gerne entweder persönlich, unter 0 42 42 3930 oder [email protected] Weitere Stellen zur Handy-Signatur: Finanzonline, Post.at, Aktivierung mit bestehender Bürgerkarte oder per Onlinebanking (via Briefbutler).

Kommentare laden
ANZEIGE