fbpx

Zum Thema:

03.07.2020 - 10:12AKW Krško: Kärnten gegen Lauf­zeit­ver­längerung03.07.2020 - 07:53Der Freitag wird reg­nerisch: Am Wochen­ende kommt die Sonne zurück!02.07.2020 - 18:05Hoher Besuch: Ministerin für Auslands­slowenen zu Gast in Kärnten02.07.2020 - 16:58LR Martin Gruber zu Be­such in Frantschach-St. Gertraud
Leute - Klagenfurt
Generalsekretär Helmut Tomac zu Gast in Kärnten
Generalsekretär Helmut Tomac zu Gast in Kärnten © LPD Kärnten

Hoher Besuch:

Generalsekretär zu Gast in Kärnten

Kärnten – Am Dienstag, den 23. Juni 2020 besuchte der im heurigen Jänner neu bestellte Generalsekretär im Innenministerium, Helmut Tomac, den Kärntner Landeshauptmann und die Führung der Kärntner Landespolizeidirektion. Zum Abschluss stand ein Besuch der Polizeiinspektion Klagenfurt auf dem Programm.

 1 Minuten Lesezeit (179 Wörter) | Änderung am 23.06.2020 - 19.31 Uhr

Am Beginn von Tomacs Besuch stand ein Treffen mit dem Kärntner Landeshauptmann Peter Kaiser, zu welchem auch die Kärntner Landespolizeidirektorin Michaela Kohlweiß eingeladen war. Anschließend traf der Generalsekretär im Beisein von Kohlweiß und ihren beiden Stellvertretern, Generalmajor Wolfgang Rauchegger und Markus Plazer, auf weitere Spitzenführungskräfte der Kärntner Polizei.

Generalsekretär machte sich ein Bild vor Ort

Tomac betonte bei den Gesprächen, dass er nicht nur wegen des persönlichen Kennenlernens wegen nach Kärnten gekommen sei. „Es ist mir sehr wichtig, mir jeweils vor Ort ein unmittelbares Bild der lokalen Gegebenheiten zu machen, Probleme des Arbeitsalltags anzusprechen und gemeinsam Lösungsansätze zu diskutieren“, so der Generalsekretär.

Persönliche Worte mit den Kollegen

Nach seinem Aufenthalt in der Landespolizeidirektion besuchte der Generalsekretär die Polizeiinspektion Klagenfurt‐Fremdenpolizei. Inhalt der Gespräche mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern waren vorwiegend die speziellen Aufgabenstellungen und Herausforderungen, welche eine fremdenpolizeiliche Fachinspektion mit sich bringt. Letztlich fand der Generalsekretär noch die Zeit für ein paar persönliche Worte mit den Kolleginnen und Kollegen.

Kommentare laden
ANZEIGE