fbpx

Zum Thema:

09.05.2021 - 21:58Bis zu 28 Grad: Zum Wochen­start wird es sommerlich warm09.05.2021 - 20:58Traditionelle Bitttage vor Christi Himmel­fahrt in vielen Kärntner Pfarren09.05.2021 - 19:25Rudolf Likar: „In einem solchen Beruf geht es nicht ohne Glauben“09.05.2021 - 18:19GTI-Bilanz: Polizei kassierte am Sonntag zehn Kenn­zeichen ab
Politik - Kärnten
© Dieter Kulmer Photography

Team Kärnten:

Nach Rechnungs­hof­bericht: Köfer fordert rasche Um­setzung der Emp­fehlungen

Kärnten – Anlässlich des Beschlusses des Berichtes des Landesrechnungshofes zum internen Kontrollsystem in der Finanzgebarung des Landes im Kontrollausschuss fordert Team Kärnten-Chef Gerhard Köfer die zügige Umsetzung der 59 Empfehlungen, die LRH-Direktor Bauer und sein Team abgegeben haben.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (84 Wörter)

Team Kärnten-Chef Gerhard Köfer: „Oberste Prämisse muss sein, dass jegliches Risiko minimiert bzw. ausgeschlossen wird. Der Vorfall in der Landeshauptstadt Klagenfurt muss auch dem Land zu denken geben. Es gilt, sämtliche Schwachstellen zu bekämpfen und mögliche Kontrolllücken zu schließen.“

„Risikoaverse Ausrichtung weiter ausbauen“

Köfer, der selbst Mitglied des Landtags-Kontrollausschusses ist, fordert, dass die risikoaverse Ausrichtung der Finanzgebarung des Landes, welche vom Team Kärnten über Jahre forciert und gefordert wurde, müsse weiter ausgebaut werden.

ANZEIGE