fbpx

Zum Thema:

29.09.2020 - 09:06Villacherin tot in Innenstadt-Bar aufgefunden29.09.2020 - 08:10Krebskranker Daniel (20): „Alleine schaffe ich das nicht mehr“28.09.2020 - 21:41Geschafft: 13 HOFER Lehrlinge feiern ihren Abschluss28.09.2020 - 17:28Unfall-Lenkerin durch verlorene Kennzeichen ausgeforscht
Leute - Villach
SYMBOLFOTO © Pixabay

Die ,,Arge Sozial'' verteilt wieder Mittagessen

Ein Schritt in Richtung Normalität: Mittagstisch für Bedürftige gedeckt

Villach – Die Arge Sozial bietet - wie die Westbahnhoffnung - für hilfsbedürftige Menschen ab sofort wieder das Mittagessen in der Tagesstätte an. Die Servicenummern der Sozialabteilung der Stadt Villach sind weiterhin besetzt.

 2 Minuten Lesezeit (272 Wörter)

Mit der Wiederöffnung des Mittagessens in der Tagesstätte der „Arge Sozial“ geht Villach einen weiteren Schritt in Richtung Normalität. „Nach wie vor gilt es überall und bei allen Änderungen der Verordnungen, stets den Sicherheitsabstand einzuhalten. Dennoch sind wir froh, dass es für Villacherinnen und Villacher, denen es nicht so gut geht, wieder zusätzliche Hilfe gibt“, sagt Sozialreferentin Vizebürgermeisterin Gerda Sandriesser.

Menschen sollen in schweren Zeiten doppelt unterstützt werden

Für den Mittagstisch in der Arge Sozial wird ab sofort von 11.30 Uhr bis 12.30 Uhr ausgekocht, den Speiseplan gibt es auf Facebook oder am Aushang vor Ort. Um gut planen zu können, werden Voranmeldungen bevorzugt. „Zusätzlich gibt es auch die Möglichkeit, in der Westbahnhoffnung zu essen. Dort gibt es einen überdachten Bahnsteig, wo die Corona-Vorgaben gut eingehalten werden können“, sagt Sandriesser. Sie betont, wie wichtig es sei, dass man Menschen in schwierigen Zeiten doppelt unterstützt.

Hilfe soll dort ankommen, wo sie benötigt wird

Die Sozialabteilung der Stadt Villach bietet daher weiterhin folgende Services an. Der Pflege-Notruf und die Mindestsicherungshotline sind nach wie vor besetzt. Auch das Kautionsdarlehen, wo Mieterinnen und Mietern ein günstiges Darlehen bekommen können, bleibt aufrecht. „Wir bemühen uns, dass die Hilfe dort ankommt, wo sie benötigt wird. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind jedenfalls beratend zur Stelle“, betont Sozialreferentin Sandriesser.

Wichtige Nummern

  • Pflege-Notruf: 0 42 42 / 205 3837, Montag bis Freitag, 8 bis 12 Uhr
  • Mindestsicherungs-Hotline: 0 42 42 / 205 3850, Montag bis Freitag, 8 bis 12 Uhr
  • Arge-Sozial Mittagessen: Montag bis Freitag, 11.30 Uhr bis 12.30 Uhr, T: 0 42 42 / 222 16
  • Lebensmittelausgabe: Dienstag bis Freitag, nach telefonischer Anmeldung: 0 42 42 / 222 16
  • Tafel Österreich: Samstag, 18 bis 19.30 Uhr
  • Westbahnhoffnung Mittagstisch: Dienstag bis Sonntag, 12 Uhr, T: 0 699 / 182 856 27
Kommentare laden
ANZEIGE