fbpx

Zum Thema:

01.07.2020 - 08:55Draulände-Eröffnung: Fahrrad für einen guten Zweck ersteigern29.06.2020 - 17:2177-jähriger PKW-Lenker übersah Radfahrer25.06.2020 - 12:31Veldener Weingroß­händler ist insolvent24.06.2020 - 18:58Covid-19 Regeln werden ignoriert: Gemeinde appel­­liert an Lokalgäste
Aktuell - Klagenfurt
SYMBOLFOTO © Pixabay

Ball geriet unter Anhänger:

Fahrradanhänger kippte um: Zwei­jährige am Kopf ver­letzt

Wörthersee-Süduferstraße – Ein 32-jähriger Klagenfurter fuhr heute mit seinem Fahrrad samt angehängtem Fahrradanhänger auf der Wörthersee-Süduferstraße. Im Anhänger saß seine 2-jährige Tochter. Als diese einen Gummiball aus dem Anhänger warf, geschah das Unglück: Der Wagen kippte zur Seite. 

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (90 Wörter)

Am Samstag, dem 27. Juni 2020, um 18.40 Uhr, fuhr ein 32-jähriger Klagenfurter mit seinem Fahrrad samt angehängtem Fahrradanhänger auf der Wörthersee-Süduferstraße in Richtung Velden. Im Anhänger fuhr seine zweijährige Tochter mit, die einen Gummiball mit zirka 40 Zentimeter Durchmesser aus dem Anhänger warf.

Dadurch kippte der Anhänger um

Der Ball geriet unter den Anhänger, wodurch dieser umkippte. Das Kind stürzte aus dem Anhänger und zog sich Kopfverletzungen unbestimmten Grades zu. Sie wurde von der Rettung ins Klinikum Klagenfurt gebracht.

 

Kommentare laden
ANZEIGE