fbpx

Zum Thema:

02.07.2020 - 12:25Wow! HTL Schüler re­kon­stru­ierten Koligs Land­haus­raum28.06.2020 - 11:50Werke von irischen Künstler­foto­graf werden in Gmünd ge­zeigt20.06.2020 - 17:05Besondere Ausstel­lung: Künstler be­spielen Brücken ent­lang der Drau01.06.2020 - 16:04Lendkanal zuge­müllt: „Es macht mich traurig, so etwas zu sehen“
Leute - Klagenfurt
Das Kinomuseum ist ab 4. Juli geöffnet.
SYMBOLFOTO Das Kinomuseum ist ab 4. Juli geöffnet. © Pixabay

Mit Sonderschau:

Ein Stück Kino­ge­schichte im Mu­seum am Lend­kanal

Klagenfurt – Am 4. Juli 2020 eröffnet das Kinomuseum am Lendkanal die diesjährige Saison. Neben den teilweise aktualisierten ständigen Ausstellungsbereichen wird es auch eine Sonderschau mit dem Titel „Kinodia – Wenn die bewegten Bilder keine Lust zum Laufen haben ... „ geben.

 1 Minuten Lesezeit (162 Wörter)

Das Kinomuseum am Lendkanal ist ab 4. Juli 2020 jeweils samstags und sonntags von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Neben den teilweise aktualisierten ständigen Ausstellungsbereichen wird es auch eine Sonderschau mit dem Titel „Kinodia – Wenn die bewegten Bilder keine Lust zum Laufen haben … „ geben.

Details zur Kinodia-Ausstellung:

Seit den Anfängen der Kinematographie gehören auch die Standbilder zum Kino. Vom „Herzlich Willkommen“ über Hinweise wie „Die Wochenschau läuft nach dem Hauptfilm“ bis zu Ermahnungen „Es wird gebeten die Vorführung nicht durch unangebrachte Äußerungen zu stören“ begleiteten die Kinodia die Vorstellung. Für die Geschäfte im Ort waren die Informationen auf der Leinwand zudem eine günstige Alternative zu einem Werbefilm.

Erweiterung der Ausstellung

Das Kinomuseum präsentiert in seiner Sonderschau 2020 eine kleine Geschichte der Kinodia aus den 1930er bis 1970er Jahren. Als Besonderheit erweitert das Museum ab 18. Juli die Ausstellung und zeigt Kinodia – wo sie hingehören – auf der Leinwand des Open-Air-Kino im Burghof.

Kommentare laden
ANZEIGE