fbpx

Zum Thema:

17.05.2021 - 17:02LKW verlor erhebliche Menge an Betriebs­mitteln auf Brauerei­gelände17.05.2021 - 16:43Feuerwehr­einsatz: Bach drohte über die Ufer zu treten17.05.2021 - 12:07Autofahrer kam von der Straße ab und riss Telefon­mast um17.05.2021 - 09:01Einsatz­reicher Vor­mittag für Klagenfurts Feuer­wehren
Leute - Klagenfurt
© Francesca Murisciano (FF Köttmannsdorf)

Fahrsicherheitstraining:

Rutschfest: Auch Feuerwehr­kameraden müssen üben

Fahrtechnikzentrum ÖAMTC – Eine Gruppe von Feuerwehreinsatzfahrern aus dem Abschnitt Rosental konnte am 27. und 28. Juni 2020 im Fahrtechnikzentrum des ÖAMTC ihr Können unter Beweis stellen. Das Verhalten des Einsatzfahrzeuges in Extremsituationen (nasse Fahrbahn und Eisglätte) wurde den Teilnehmern näher gebracht.

 1 Minuten Lesezeit (138 Wörter)

Oft wird unterschätzt, dass sich der Anhalteweg bei nur wenigen “km/h” mehr um ein Vielfaches verlängert. Auf diese Umstände werden die Einsatzfahrer immer wieder geschult, jedoch sollte auch bewusst sein, dass bereits ein PKW reicht, um in bestimmten Situationen zu einer großen Gefahr auf der Straße zu werden. Die Kameraden üben deswegen auch immer wieder am Fahrsicherheitsgelände.

Teilnehmer:

Samstag, 27. Juni:
FF Ferlach (RLFA 2000 und SRF-K), FF Unterbergen (TLFA 1000), FF Feistritz im Rosental (TLFA 2000), FF Köttmannsdorf (TLFA 2000), FF Maria Rain (TLFA 2000), FF St. Margareten im Rosental (TLFA 3000), FF Krumpendorf (TLFA 3000)

Sonntag, 28. Juni:
FF Ferlach (RLFA 2000), FF Kappel an der Drau (TLFA 2000), FF Unterferlach (RLFA 2000), FF Ludmannsdorf (TLFA 2000), FF Waidisch (RLFA 2000), FF Zell-Pfarre (RLFA 2000), FF St. Johann im Rosental (LFA) und FF Weizelsdorf (LF-W)

ANZEIGE