fbpx

Zum Thema:

06.07.2020 - 07:10Wetter­prognose: Heute wird es nochmals heiß01.07.2020 - 21:22Starkes Unwetter: Bäume fielen auf Firmendach01.07.2020 - 20:29Leicht alkoholisiert: 77-Jähriger erfasste Fußgänger mit PKW01.07.2020 - 17:41UWZ warnt vor Unwetterfront über Kärnten
Aktuell - Kärnten
Die heftigen Gewitter am gestrigen Sonntag sorgten in manchen Teilen Kärntens für große Schäden.
SYMBOLFOTO Die heftigen Gewitter am gestrigen Sonntag sorgten in manchen Teilen Kärntens für große Schäden. © Fotolia

Im Bezirk St. Veit an der Glan:

Nach heftigen Gewittern: Überflutete Keller und gesperrte Straßen

Metnitz – Am gestrigen Sonntag, dem 28. Juni, gingen zwischen 18.45 und 19.50 Uhr im Gemeindegebiet Metnitz im Bereich Mödring und Vellach schwerste Unwetter mit Starkregen nieder, wodurch der Mödringbach über die Ufer trat. Die Einsatzkräfte der örtlichen Feuerwehren standen im Dauereinsatz.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (103 Wörter)

Durch die heftigen Gewitter wurden in den Ortschaften Oberhof und Unterlape bei mehreren Wohnhäusern die Keller überflutet. Die Metnitztal Landesstraße wurde an mehreren Stellen unterspült und überflutet und war auf Grund von Treibholz und umgestürzter Bäume bis etwa 22.00 Uhr unpassierbar. Im Bereich Mödring wurde die Ortswasserleitung beschädigt, Wasserversorgung besteht derzeit dort nicht.

Bauernhof von Umwelt abgeschnitten

Im Bereich des Vellachtales wurden rund 20 km des ländlichen Wegenetzes schwer in Mitleidenschaft gezogen. Ein landwirtschaftliches Anwesen ist derzeit von der Umwelt abgeschnitten. Die FF Metnitz, Grades Glödnitz und St. Salvator standen mit insgesamt ca 80 Mann im Dauereinsatz.

Kommentare laden
ANZEIGE