fbpx

Zum Thema:

08.07.2020 - 11:48Suche nahm ein gutes Ende: Taxifahrer rettete 24-jährigen Vermissten08.07.2020 - 11:01Gerechtfertigt? In Velden wird Masken­pflicht wieder einge­führt08.07.2020 - 10:59Land Kärnten trauert um Sepp Prugger 08.07.2020 - 10:32Land Kärnten: 200.000 Euro Unter­stützung für Kultur­schaffende
Aktuell - Kärnten
Ab 1. Juli werden die freiwilligen Corona-Tests für Tourismus-Mitarbeiter nach und nach in ganz Österreich flächendeckend ausgerollt.
Ab 1. Juli werden die freiwilligen Corona-Tests für Tourismus-Mitarbeiter nach und nach in ganz Österreich flächendeckend ausgerollt. © ÖRK/Helmut Klein

Ab 1. Juli:

Corona-Tests im Tourismus werden bald ausgeweitet

Kärnten/Österreich – Am 29. Mai startete der Kärntner Tourismus mit einem Pilotprojekt für Corona-Testungen rund um den Wörthersee in die Sommersaison. Die Tests für Tourismus-Mitarbeiter, von denen bis dato rund 850 durchgeführt wurden, waren freiwillig. Ab 1. Juli sollen die Tests flächendeckend auf ganz Österreich ausgeweitet werden.

 1 Minuten Lesezeit (170 Wörter)

Bisher wurden in Kärnten 7.760 Tests in Pflegeheimen und Behinderteneinrichtungen durchgeführt, wie das Land Kärnten am heutigen Montag, dem 29. Juni, bekanntgab. Im Tourismus, speziell in der Pilotregion Wörthersee, in der die Mitarbeiter von Beherberungsbetrieben auf freiwilliger Basis getestet wurden, fanden 850 Tests statt. Diese Zahl soll sich nun aber bald deutlich erhöhen, denn ab dem 1. Juli werden die flächendeckenden Tests nach und nach in ganz Österreich ausgerollt, wie auf Anfrage von 5-Minuten beim Tourismusministerium bestätigt wurde. Am Mittwoch solle es weitere Informationen zu den flächendeckenden Tests in einer Pressekonferenz geben, hieß es dort.

Pilotprojekt

Alle in den Kärntner Tourismusbetrieben rund um den Wörthersee durchgeführten Tests waren negativ. Wie vom Ministerium erklärt wurde, sei man in der Pilotphase am Wörthersee und auch in anderen Pilotregionen auf manche Schwierigkeiten bei den Tests gestoßen. Diese seien aber nun beseitigt worden, damit die flächendeckenden Tests in ganz Österreich auch reibungslos funktionieren. Die Tests sollen weiterhin vom Roten Kreuz durchgeführt werden.

Kommentare laden
ANZEIGE