fbpx

Zum Thema:

07.03.2021 - 19:36Rotjacken siegen gegen Fehérvár07.03.2021 - 15:19Lebensgefährtin (35) nach Schlag ins Gesicht schwer verletzt07.03.2021 - 15:04Klagenfurter drücken mit Kerzen­meer ihre Anteil­nahme aus07.03.2021 - 11:58Diebe stahlen Mountainbike, Autoreifen und PC aus Kellerabteil
Aktuell - Klagenfurt
SYMBOLFOTO © Pixabay

Schwerer sexueller Missbrauch:

13-jähriges Mäd­chen miss­braucht: Junger Mann vor Ge­richt

Klagenfurt – Am heutigen Dienstag, dem 30. Juni 2020, muss sich ein junger Mann wegen Vergewaltigung, schwerem sexuellen Missbrauchs von Unmündigen vor dem Landesgericht Klagenfurt verantworten. Es gilt die Unschuldsvermutung. 

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (78 Wörter)

Dem jungen Mann werden mehrere Verbrechen der Vergewaltigung und ein Verbrechen des schweren sexuellen Missbrauchs von Unmündigen zur Last gelegt. Wie das Landesgericht Klagenfurt bekannt gab, habe er am 24. Januar 2020 in Klagenfurt mit einem 13-jährigen Mädchen den Geschlechtsverkehr vollzogen. Dabei soll das Opfer eine besondere Erniedrigung erfahren haben. Aus diesem Grund muss er sich heute, am 30. Juni 2020, vor dem Landesgericht Klagenfurt verantworten. Es gilt die Unschuldsvermutung. Zum Richter wurde HR Dr. Alfred Pasterk bestimmt.

 

ANZEIGE