fbpx
ANZEIGE Wirtschaft - Klagenfurt
Fließender Übergang zum Home-Office: Als top IT-Unternehmen waren bei Dynatrace sämtliche technische Ressourcen bereits vorhanden.
Fließender Übergang zum Home-Office: Als top IT-Unternehmen waren bei Dynatrace sämtliche technische Ressourcen bereits vorhanden. © Daniel Kattnig
ANZEIGE

Wirtschaftlich und familiär

Home Office in einem modernen IT-Unter­nehmen

Klagenfurt – Die IT-Spezialisten bei Dynatrace arbeiten weltmarktführend im Bereich Software Intelligence. Modernste Technologien werden eingesetzt, damit die Software der Kunden perfekt funktioniert. Die Covid-19-Krise stellte das Team vor eine neue Aufgabe. Durch reibungslose Organisation war der Umstieg auf Home Office von einem Tag auf den anderen problemlos möglich.

 3 Minuten Lesezeit (459 Wörter)

Mit hohem Qualitätsanspruch und modernsten Technologien überzeugt Dynatrace weltweit agierende Unternehmen wie Porsche Informatik, LinkedIn, BMW oder American Express. Doch was, wenn plötzlich das ganze Unternehmen auf Home-Office umstellen muss? Für ein IT-Unternehmen wie Dynatrace, das bereits vor der Krise am Puls der Zeit arbeitete, kein Problem. „Wir hatten ein gutes Basis-Setup“, erzählt uns Standortleiter Thomas Grassauer. „Dadurch war bei uns die Umstellung ins Home-Office problemlos möglich.“

Ein kreativer Schreibtisch, ausgerüstet mit moderner Hardware.

Ein kreativer Schreibtisch, ausgerüstet mit moderner Hardware. - © Dynatrace

Home Office mit modernstem Equipment

„Seit 16. März arbeitet das gesamte Team an allen Standorten von zu Hause aus“, teilt uns Grassauer mit. Da Dynatrace ohnehin auf modernstes IT-Equipment setzt – alle arbeiten auf hochwertigen Laptops und die Infrastruktur erlaubt schon längst einen gesicherten Zugriff über VPN – konnte die Umstellung nahtlos umgesetzt werden. „Außerdem war es uns wichtig, unseren Mitarbeitern das Arbeiten in den eigenen vier Wänden möglichst zu erleichtern“, beschreibt der Software-Profi. So war es zum Beispiel möglich, sich unkompliziert Bildschirme, Maus, Tastatur und sogar Bürosessel aus dem Office zu holen.

Für Familien gab es Unterstützung in Form von zusätzlichem Pflegeurlaub und Hardware für Kinder.

Für Familien gab es Unterstützung in Form von zusätzlichem Pflegeurlaub und Hardware für Kinder. - © Dynatrace

Vollste Unterstützung für Familien

Mit Covid-19 kam es zu zusätzliche Herausforderungen – und das nicht nur in beruflichen Fragen, sondern auch in den Familien. Eltern und Kinder waren gemeinsam zu Hause. Dynatrace unterstützte auch hier. Aufgrund des erhöhten Betreuungsaufwandes von Eltern wurde außerdem eine zusätzliche Woche Pflegeurlaub zur Verfügung gestellt. „Uns ist eine Entlastung in den Familien wichtig und wir möchten unseren Mitarbeitern die Sorge um die Betreuung der Kinder nehmen“, erläutert Grassauer. Auch beim Home-Schooling konnte Dynatrace den Familien unter die Arme greifen und stellte den Mitarbeitern zusätzliche Rechner für ihre Kinder zur Verfügung.

Ein neuer Arbeitsalltag mit mehr Flexibilität zeichnet sich auch in Zukunft ab.

Ein neuer Arbeitsalltag mit mehr Flexibilität zeichnet sich auch in Zukunft ab. - © Dynatrace

Veränderung spürbar

Das Arbeiten im Home-Office wird Dynatrace noch eine Weile begleiten. „Für uns steht die Sicherheit der Mitarbeiter im Vordergrund. Deswegen sehen wir es als wichtig, nicht überhastet ins Büro zurückzukehren“, so Grassauer. Das Team habe sich an die neuen Kommunikationsmuster gewöhnt. So kann weiterhin von zu Hause aus gearbeitet werden. „Wir haben viel aus der Situation gelernt und können viel Positives für unsere zukünftige Zusammenarbeit mitnehmen“, ist sich Grassauer sicher. „Vor allem bei den teamübergreifenden Arbeiten ist ein positiver Effekt zu bemerken“, sagt der IT-Profi. „Die Standortfrage taucht nicht mehr auf. Dieses neue Teamgefühl möchten wir auf jeden Fall auch in den neuen Büroalltag weitertragen.“

ANZEIGE

Dynatrace Austria GmbH

Lakeside B08a
9020 Klagenfurt am Wörthersee
[email protected]
www.dynatrace.com


Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (8 Reaktionen) Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (32 Reaktionen)
Kommentare laden