fbpx

Zum Thema:

12.08.2020 - 11:36Zakany wechselt in den Trainer-Stab04.08.2020 - 14:31Austria Klagen­furt ruft Ethik­komitee der Bundes­liga an02.08.2020 - 15:45Der SK Austria will nun Protest einlegen01.08.2020 - 08:02Trotz Sieg: SK Austria Klagen­furt steigt nicht in Bundes­liga auf
Sport - Klagenfurt
SYMBOLFOTO © pixabay.com

Neue Leitung der Scouting-Abteilung

Ex-Nationalspieler wird Chef­scout der SK Austria Klagen­furt

Waidmannsdorf – Top-Transfer für die Austria Klagenfurt: Die Verantwortlichen rund um Sportdirektor Matthias Imhof verstärken das Team hinter der Profi-Mannschaft mit dem früheren Nationalspieler Manfred Linzmaier. Der 57-Jährige übernimmt bei den Violetten die Leitung der Scouting-Abteilung.

 1 Minuten Lesezeit (222 Wörter)

„Wir sind froh und stolz darauf, dass wir für unseren Verein mit Manfred Linzmaier einen anerkannten Fußball-Fachmann gewinnen konnten“, erklärt Sportdirektor Matthias Imhof und betont: „Er verfügt über große Erfahrung, kennt die für unsere Transferpolitik relevanten Märkte und hat ein Riesen-Netzwerk. Wir sind davon überzeugt, dass Manfred uns dabei helfen wird, die nächsten Schritte zu gehen.“

Früherer Nationalspieler 

Nach dem Ende seiner aktiven Laufbahn arbeitete Linzmaier als Trainer für den FC Tirol Innsbruck, in Deutschland für den HSV und den 1. FC Kaiserslautern sowie für Red Bull Salzburg. Beim österreichischen Branchen-Primus war er dann von 2006 bis 2015 als Chefscout tätig, ehe er sich dem FC Ingolstadt anschloss. Nun kehrt der WM-Teilnehmer von 1990 in die Heimat zurück.

Austria Klagenfurt ins Oberhaus bringen

„Es ist beeindruckend, wie positiv sich die Austria Klagenfurt im zurückliegenden Jahr entwickelt hat“, so Linzmaier, der ebenso wie die Verantwortlichen des Klubs hohe Ambitionen verfolgt und sich auch um die Gegner-Analyse kümmern wird: „Ich freue mich sehr darüber, jetzt ein Teil des Vereins zu sein. Mit der Stadt und diesem Stadion im Rücken ist es unser Ziel, dauerhaft eine gute Rolle in der Bundesliga einzunehmen. Daran werden wir gemeinsam hart arbeiten.“ Ab sofort packt er an, um die Austria Klagenfurt ins Oberhaus zu bringen.

Kommentare laden
ANZEIGE