fbpx

Zum Thema:

18.10.2020 - 19:35NEOS freuen sich auf einen fairen Wahlkampf mit Köfer03.10.2020 - 18:00Überschwem­mungen und Muren­abgänge in Ober­kärnten02.10.2020 - 15:56Super: Schulstart-Pakete für das Josefinum in Viktring26.09.2020 - 21:16NEOS Kärnten jetzt auch in Völker­markt vertreten
Politik - Kärnten
Die neue NEOS-Regionalkoordinatorin für das Gailtal sprach zum Auftakt mit Unternehmern, Politikern und Bürgern über gemeinsame Visionen für die Region.
Die neue NEOS-Regionalkoordinatorin für das Gailtal sprach zum Auftakt mit Unternehmern, Politikern und Bürgern über gemeinsame Visionen für die Region. © NEOS Kärnten

Starker Zuwachs:

Neue NEOS-Regional­koordi­natorin im Gail­tal

Kötschach Mauthen – NEOS Kärnten erhält mit Angelika Matitz aus Kötschach-Mauthen als neue Regionalkoordinatorin starken Zuwachs für das gesamte Gailtal.

 2 Minuten Lesezeit (250 Wörter) | Änderung am 02.07.2020 - 17.51 Uhr

Matitz Hauptziel ist aus dem Gailtal eine gestärkte, lebenswerte Region für Jung und Alt mit sicheren Arbeitsplätzen zu machen. „Dazu müssen wir alle – quer durch alle Parteifarben – an einem gemeinsamen Strang ziehen“, erklärt die neue Regionalkoordinatorin.

Slowfood-Klasse in Kötschach-Mauthen

Sie will vor allem auf die Schwerpunkte Bildung und Kultur setzen. So soll eines der ersten Projekte in Zusammenarbeit mit NEOS Kärnten eine Slowfood-Klasse in Kötschach-Mauthen werden. Zudem möchte sie musischen Schwerpunkte und ein vielfältiges Lehrprogramm für Schulkinder in Hermagor und Kötschach etablieren. Ein besonderes Herzensanliegen ist für Matitz die Bildung von Frauen und Mädchen, um ihnen so eine solide Basis für ein selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen

Matitz will bei Gemeinderatswahl 2021 kandidieren

Doch auch im Tourismus des Gailtals kennt sich Matitz bestens aus. Sie war eine der Mitbegründerinnen von Slow-Food-Travel. Der bewusste Genuss von Regionalen, sorgfältig hergestellten Produkten wird von ihr und ihrem Mann auch in der eigenen Bäckerei gelebt. „Beim Bäckerhandwerk ist mir Ehrlichkeit sehr wichtig. Ich könnte meinen Kunden und Freunden nichts verkaufen, hinter dem ich selbst nicht voll und ganz stehen kann“, erklärt Matitz, die mit derselben Ehrlichkeit und Wertschätzung anderen gegenüber bei der Gemeinderatswahl 2021 kandidieren will.

ANZEIGE
Mit Angelika Matitz von der alpenURcraft Matitz GmbH und der Slow Food Travel Alpe Adria Bäckerei Matitz hat NEOS Kärnten eine starke Kraft für Kötschach-Mauthen gewonnen.

Mit Angelika Matitz von der alpenURcraft Matitz GmbH und der Slow Food Travel Alpe Adria Bäckerei Matitz hat NEOS Kärnten eine starke Kraft für Kötschach-Mauthen gewonnen. - © NEOS Kärnten

Kommentare laden
ANZEIGE