fbpx

Zum Thema:

22.04.2021 - 16:27Heimische Groß­händler investieren in Nach­haltigkeit22.04.2021 - 14:04Video-Aktion: Kärntner Unter­nehmer ließen sich im Strand­bad fallen22.04.2021 - 13:49Uni Klagenfurt ist auf der Suche nach motivierten Spitzen­sportlern22.04.2021 - 13:02Kultlokal „Buffet zur Tramway“ ab Freitag wieder geöffnet
Politik - Klagenfurt
Frank Frey (GRÜNE)
Frank Frey (GRÜNE) © 5min.at

Frey als Spitzenkandidat:

Am Samstag: Listen­wahlen der Grünen Klagen­furt

Klagenfurt – Die ersten zehn Plätze für den Wahlvorschlag der Grünen Klagenfurt für die bevorstehende Gemeinderatswahl im Feber 2021 werden am Samstag, dem 4. Juli 2020 im Gemeindezentrum St. Ruprecht gewählt. Als Spitzenkandidat gilt der Stadtrat Frank Frey.

 1 Minuten Lesezeit (146 Wörter) | Änderung am 03.07.2020 - 08.54 Uhr

Evelyn Schmid-Tarmann hat bereits angekündigt nicht mehr zu kandidieren. Stadtrat Frank Frey tritt hingegen auf Platz 1 wieder an und will damit die Grünen als Spitzenkandidat in die Wahl führen. Auch Margit Motschiunig und Elias Molitschnig stellen sich wieder der Wahl.

Polzer tritt als Jugendkandidatin an

Aus dem Partei-Vorstand kandidieren die beiden derzeitigen Ersatzgemeinderäte Sonja Koschier und Markus Einicher, außerdem Brigitta Lienbacher, Phlipp Smole und Patrick Unegg. Des Weiteren treten Anita Sekalo, ehemalige Finanzreferentin der Grünen Landespartei, Ersatzgemeinderätin Erika Hornbogner und als Jugendkandidatin Sophia Polzer zur Wahl an.

„Bereit für eine faire Wahlauseinandersetzung“

„In den vergangenen beiden Jahren haben wir an unseren inneren Strukturen und der inneren Kultur gearbeitet und sind als Team gereift“, erklären die Die Grünen Klagenfurt in ihrer aktuellen Aussendung. Sie sind bereit für eine faire Wahlauseinandersetzung mit den Mitbewerbern der anderen Parteien.

ANZEIGE