fbpx

Zum Thema:

11.08.2020 - 15:01Sturz auf nassem Wiesenstück: Frau schwer verletzt11.08.2020 - 11:16Ohne Helm: Radfahrerin nach Sturz ins Krankenhaus gebracht11.08.2020 - 08:40Hinweise erbeten: PKW kollidierte mit zwei Kindern und fuhr davon10.08.2020 - 17:27Verletzt: Mountainbiker (56) stürzte kopfüber zu Boden
Aktuell - Klagenfurt
© FF Köttmannsdorf

,,Die Sirene ruft und niemand kommt''

Feuerwehr­ausfahrt in Köttmannsdorf schon wieder zugeparkt

Köttmannsdorf – ,,Stellt euch vor die Sirene ruft und niemand kommt'', schreibt die FF Köttmannsdorf heute in einen Facebook-Post. Nicht zum ersten Mal war heute Vormittag die Feuerwehrausfahrt zugeparkt.

 2 Minuten Lesezeit (310 Wörter) | Änderung am 03.07.2020 - 11.59 Uhr

,,Jeder Mensch in Not wünscht sich eine rasche Hilfe ohne Zeitverzögerung und kein Mensch hat es verdient warten zu müssen, nur aufgrund dessen, da andere Personen offensichtlich die Grundlagen der StVO nicht akzeptieren wollen“, erinnern die Kameraden der FF nachdrücklich. Immer wieder soll es in Köttmannsdorf zu solchen Vorfällen kommen. ,,Wir haben die Musikschule, den Hort und einen Kindergarten in der Nähe und die Eltern müssten, wenn sie die vorhandenen und dafür vorgesehenen Parkplätze benützen würden, etwas weiter gehen“, schildert die FF im Interview mit 5 Minuten. Auch wenn Veranstaltungen im Saal der Volksschule stattfinden, ist die Feuerwehrausfahrt immer wieder verparkt.

Infozettel und Strafen: Nichts scheint zu wirken

Immer wieder hat die FF Köttmannsdorf mit Infozetteln an der Windschutzscheibe auf dieses Problem aufmerksam gemacht und auch zu Schulbeginn im Herbst wird immer wieder gesagt, dass die Feuerwehrausfahrt freizuhalten sei. ,,Leider wird das alles bald vergessen oder einfach ignoriert“, meint die FF. Bis jetzt wurde selten aber doch, bei groben Verstößen oder Uneinsichtigkeit eine Anzeige gemacht. ,,Die Polizei kontrolliert zwar bei ihren Streifen (und hat auch schon gestraft!), aber die kann natürlich nicht immer hier sein“, erzählt ein Kamerad der FF.  ,,Und bei Einsätzen haben die Beamten natürlich vordringlich ihre Arbeit an der Einsatzstelle zu bearbeiten“, betont er.


Heute ist es nochmal ,,gut“ ausgegangen

,,Dank der Fahrkenntnisse unserer Einsatzfahrer gelang es uns trotzdem so schnell wie möglich am Einsatzort einzutreffen“, meint die FF Köttmannsdorf. Aus bisher noch ungeklärter Ursache rutschte ein Fahrzeuglenker mit seinem PKW auf der L 99 im Bereich des Sparmarktes in Köttmannsdorf von der Fahrbahn ab. Es entstand lediglich Sachschaden am Fahrzeug. ,,Nachdem wir das Auto aus der Gefahrenzone geborgen hatten, konnten wir wieder einrücken“, so die Kameraden der FF abschließend.

Kommentare laden
ANZEIGE