fbpx

Zum Thema:

11.08.2020 - 08:49Sieben Spieler unterzeichnen Vertrag bei den VSV-Adlern10.08.2020 - 22:07Corona-Gartenparty-Verwechslung um Hannes W.10.08.2020 - 20:56Leichtathletik Meisterschaften: Elf Mal Gold für Villach10.08.2020 - 16:55Aus für Innenstadt-Maskenpflicht könnte bereits am Freitag erfolgen
Leute - Villach
Die Jungsommelier-Fachausbildung dauerte rund zwei Jahre.
Die Jungsommelier-Fachausbildung dauerte rund zwei Jahre. © CHS Villach

Grund zum Feiern:

Sieben CHS-Schüler schlossen Fach­aus­bildung ab

Villach – Am CHS Villach gibt es allen Grund zum Feiern: Die zweijährige Jungsommelier-Fachausbildung wurde hier am 25. und 26. Juni 2020, unter genauester Berücksichtigung der Covid19-Schutzmaßnahmen, äußerst erfolgreich abgeschlossen.

 1 Minuten Lesezeit (149 Wörter)

Sieben Schülerinnen und Schüler stellten im Rahmen des Abschlusses der zweijährigen Jungsommelier-Fachausbildung am CHS Villach ihr umfangreiches Know-How unter Beweis.

Zertifikatsprüfung im Detail

Die schriftliche Prüfung wurde über die Online-Plattform LMS, mit zentraler Aufgabenstellung des Unterrichts-Ministeriums, durchgeführt. In einer anschließenden sensorischen Prüfung galt es, fünf Weine detailliert zu analysieren. Eine  selbstgestaltete Weinkarte bildete die Grundlage für den praktischen Prüfungsteil. Hier galt es, die perfekte Harmonie von Speise und Wein für ein 5-gängiges Menü inkl. Aperitif und Digestif theoretisch herzustellen.

Stolz auf die Schüler

Den Abschluss bildete die Präsentation und das Service eines Weines, Corona-bedingt vor einem riesengroßen Stofftier-Hasen, mit dem Zusatz „Belüften“ oder „Avinieren“, begleitet von einem ausführlichen Fachgespräch. CHS-Leiterin Petra Mayer und Fachvorständin Gertraud Tomaschitz sind mehr als stolz über das Jungsommelier-Brillieren ihrer Schülerinnen und Schüler.

Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE