fbpx

Zum Thema:

02.03.2021 - 15:01Unbekannte rissen Verkehrszeichen aus der Verankerung10.02.2021 - 14:51Tote Füchse ein­fach im Graben ent­sorgt: „Kadaver waren ganz frisch“ 09.02.2021 - 15:15Gehäutete Fuchs­kadaver wurden ein­fach im Straßen­graben entsorgt23.01.2021 - 14:56Bernhard Gräßl (FPÖ) kandidiert für das Bürgermeister­amt in Moosburg
Aktuell - Klagenfurt
Der Unbekannte driftete über den Kunstrasen am Sportplatz.
Der Unbekannte driftete über den Kunstrasen am Sportplatz. © Herbert Gaggl

Reifenspuren statt Fußball:

Unbekannter zer­störte Kunst­rasen: „Das ist kein Kavaliers­delikt“

Moosburg – Wie bereits berichtet, haben in der Nacht auf Samstag bisher unbekannte Täter den Kunstrasen eines Sportplatzes in Moosburg beschädigt. "Scheinbar hat ein Autofahrer die Straße mit unserem Kunstrasen verwechselt", so der Bürgermeister der Gemeinde Moosburg Herbert Gaggl. Er bittet nun die Bevölkerung, um Hinweise die helfen den Fahrer zu finden. 

 1 Minuten Lesezeit (128 Wörter)

Ein bisher unbekannter PKW-Lenker ist in der Nacht auf Samstag über den Kunstrasen des Moosburger Sportplatzes gedriftet und hat dort etliche Reifenspuren hinterlassen. 5 Minuten hat berichtet. „Der Autofahrer hat wohl die Straße mit unserem Kunstrasen verwechselt“, scherzt der Moosburger Bürgermeister Herbert Gaggl. Doch zum Lachen ist ihm nicht zumute.

„Das ist kein Kavaliersdelikt“

„Wie kann man so etwas machen?“, fragt er sich im Gespräch mit 5 Minuten. Er gibt deutlich zu verstehen: „Das ist kein Kavaliersdelikt, sondern Sachbeschädigung!“ Wie hoch die genaue Schadenssumme ist, steht aktuell noch nicht fest. Jedoch bittet Gaggl, um zweckdienliche Hinweise aus der Bevölkerung, die helfen den Fahrer zu finden. „Wer etwas gehört hat oder gesehen hat, soll sich bitte an die Polizei wenden.“

Schlagwörter:
ANZEIGE