fbpx

Zum Thema:

12.08.2020 - 21:25Junges Theater Klagen­furt lädt zu Satire unter freiem Himmel12.08.2020 - 15:12Fünfstelliger Geld­betrag im Fund­amt ab­gegeben12.08.2020 - 14:46„Rolex“-Fall vor Ge­richt: Beamtin wurde Diver­sion an­geboten12.08.2020 - 09:05Bau­arbeiten: Wasser­leitungen werden saniert
Wirtschaft - Klagenfurt
Die Expositur im ehemaligen Finanzamtsgebäude hat eine Fläche von 287 Quadratmeter.
Die Expositur im ehemaligen Finanzamtsgebäude hat eine Fläche von 287 Quadratmeter. © Bettina Nikolic

Neubau am Campus in Planung:

Uni Klagenfurt eröffnete Zweigstelle in früherem Finanzamt

Klagenfurt – In der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt gibt es derzeit zu wenig Platz für alle Studierenden und Mitarbeiter. Deshalb ist ein Neubau am Campusgelände in Planung. Bis dieser jedoch fertiggestellt ist, wurde im alten Finanzamtsgebäude in der Kempfstraße eine Zweigstelle der Universität eingerichtet.

 2 Minuten Lesezeit (338 Wörter)

Der Neubau am Campusgelände der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt ist akutell in Planung. Wie die Sprecherin der Universtität, Annegret Landes, auf Anfrage bestätigte, könnte mit dem Bau bereits 2022 begonnen werden.

Überbrückungsmöglichkeiten in Klagenfurt

In der Zwischenzeit musste die Universität auf zwei Zweigstellen in Klagenfurt zurückgreifen. Die Expositur in der Sterneckstraße bleibt, so Landes, weiterhin bestehen und wurde vor kurzem sogar barrierefrei umgebaut. Eine weitere Expositur befindet sich nun auch im früheren Finanzamt in der Kempfstraße.

Expositur in der Kempfstraße

Die Expositur im ehemaligen Finanzamtsgebäude hat eine Fläche von 287 Quadratmeter. Aktuell gibt es dort vier Büros des Doktoratskollegs DECIDE. Im Vordergrund steht bei DECIDE das Entscheidungsverhalten im Digitalen Zeitalter: Dabei geht es sowohl um den Einfluss digitaler Technologien auf das menschliche Entscheidungsverhalten (z.B. den Einfluss automatisierter Empfehlungen auf Kaufentscheidungen) aber auch um die Möglichkeiten und Grenzen technischer Systeme, die autonome Entscheidungen treffen (z.B. selbstfahrende Fahrzeuge).

Nach und nach sollen in der Kempfstraße weitere Räume mit dem Digital Age Research Center (DAR!C) besetzt werden, so Landes. Dazu gehören die Sparten Machine Learning, Computerlinguistik und Humanwissenschaften des Digitalen.

Neubau am Campus: 17.900 Quadratmeter

Der geplante Neubau am Campus ist im sogenannten Bauleitplan Süd fix eingeplant. Die Planungen, gemeinsam mit BMBWF, dem Land Kärnten und der Bundesimmobiliengesellschaft schreiten hier zügig voran, so Landes. „Sollte uns Corona nicht einen Strich durch die Rechnung machen, kann mit Modul 1 sogar schon 2022 begonnen werden. Dieses wird 8.607 qm haben, Modul 2 des Erweiterungsbaus folgt dann spätestens 2024 mit 9.302 qm“, erklärt die Pressesprecherin der Universität. Insgesamt wird die Universität damit 17.900 qm mehr Fläche für Forschung und Lehre haben. Primär sollen im neuen Gebäude die Technischen Wissenschaften untergebracht werden. „Wir freuen uns sehr darauf. Nach der Generalsanierung von Zentral- und Nordtrakt ist das ein weiterer Schritt in die Zukunft. Nach dem 52. Platz im Young Universities Ranking von Times Higher Education kann es ja nur weiter bergauf gehen“, erklärt Landes.

Kommentare laden
ANZEIGE